Diese Situationen hat wohl jeder schon einmal erlebt: man ist auf Dienstreise oder im Urlaub und kennt die Zeiten der öffentlichen Verkehrsmittel und die Nummer der besten Taxizentrale nicht und in welcher Straße man sich gerade befindet weiß man sowieso nicht. Mit diesen 7 Apps können Sie sich auf Ihren Reisen wie zuhause fühlen.

Quelle: Storymaker

Quelle: Storymaker

DB Navigator

Mit der App der Deutschen Bahn lassen sich mittlerweile mehr als nur Fahrpläne checken: Fahrkarten direkt buchen und aufs Handy laden, Sparpreis finden, Live-Auskünfte zu allen Zügen und ein Verspätungsalarm. Wer vom Bahnhof noch weiter muss, der kann in der App auch direkt nach öffentlichen Verkehrsmitteln zum Zielort suchen oder einen Carsharing Wagen über das integrierte Flinkster Angebot buchen.

mytaxi

Mit der preisgekrönten Taxi-App mytaxi können Reisende und Pendler in über 40 deutschen Städten und in zahlreichen europäischen Metropolen einfach und bequem ein Taxi per GPS Ortung finden, bestellen und sogar bezahlen. Die App des Hamburger Start-ups hat damit das Taxifahren ins digitale Zeitalter katapultiert. Neben den Bezahlmöglichkeiten per Smartphone ist die Bewertungsfunktion ein weiterer Bonus. Vor der Taxibestellung können sich Nutzer die Bewertungen anderer Fahrgäste ansehen und so das beste Taxi in ihrer Nähe finden – schmuddeliges Rauchertaxi ade!

car2go

Wenn der Einkauf mal wieder mehr geworden ist, oder der Bus gerade vor der Nase weggefahren ist, greifen immer mehr Menschen ohne eigenes Auto auf Carsharing Angebote zurück. Über die App car2go lässt sich ganz einfach per GPS Ortung das nächste Auto finden, buchen und auch bezahlen. Das Angebot von car2go ist sogar über die App moovel buchbar und kann so mit Bus und Bahn ergänzt werden.

Öffi – Fahrplanauskunft

Auf der ganzen Welt mobil sind Nutzer mit dieser App. Öffi bezieht Verbindungs- und Fahrplandaten vom jeweiligen Verkehrsbund einer Stadt und bietet Tür-zu-Tür-Navigation und Echtzeit-Abfahrten inklusive Verspätungen. Verfügbar ist die App in unzähligen Städten in Europa, Amerika, Australien und Asien. Damit ist sie ideal für echte Jetsetter.

moovel

Eine für alle – mit der App moovel lässt sich nicht nur der schnellste und günstigste Weg zum Ziel finden. Mit einem moovel Benutzerkonto können auch direkt Tickets für die verwendeten Verkehrsmittel gebucht und bezahlt werden. Egal ob Bus, Bahn, Taxi, Carsharing oder Fahrrad – Nutzer der App können automatisch auf die Dienste der Partner zugreifen. Die App liefert außerdem alle wichtigen Informationen wie mögliche Routen und Zeitaufwand zum Wunschziel und vergleicht die Preise. So findet jeder seinen optimale Weg zum Ziel.

Flixbus

Von Aachen bis Zwickau haben Fernbusse in den letzten drei Jahren enorm an Popularität gewonnen. Das liegt nicht zuletzt an dem gut ausgebauten Streckennetz, mit dem Flixbus seine Fahrgäste mobil macht. Aber auch die App macht Mobilität noch einfacher: Mit ihr können Nutzer alle Haltestellen ganz einfach finden und ihre Fahrten als Handyticket buchen. Auch Services wie Fundbüro und Fragen werden von der App abgedeckt.

Google Maps

Die App ist mittlerweile mehr als einfach nur Navigationsmittel: Mit Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln weltweit und Live-Auskünften zu Staus und Hindernissen ist Google Maps ein echtes Mobilitäts-Allround-Talent. Um den schnellsten Weg zum Ziel zu finden, gibt es seit Anfang des Jahres auch eine mytaxi Integration. Damit können Nutzer auf einen Blick sehen, welches Verkehrsmittel sie wie schnell und zu welchem Preis an ihr Ziel bringt.

Quelle: Storymaker

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: