Baar – Die neue Version CMS 7.0 von TYPO3 bietet eine deutlich verbesserte Bedienoberfläche für Anwender und Integratoren. So wurde die Übersichtlichkeit der Nutzeroberfläche weiter verbessert. Zudem hat TYPO3 den Kern der Anwendung weiter reduziert, um die Effizienz zu optimieren und die Geschwindigkeit zu erhöhen. Das Backend basiert erstmals in weiten Teilen auf dem flexiblen CSS-Framework Twitter Bootstrap, das eine schnellere Umsetzung neuer Bedienfunktionen ermöglicht. Mit Strong Defaults bietet CMS 7.0 bessere Voreinstellungen auf Basis von Best Practices für eine schnellere und effizientere Erstellung von Webseiten.

Quelle: TYPO3 Association

Quelle: TYPO3 Association

Um die Performance im Backend zu verbessern hat TYPO3 die bisherige Mischung aus PHP, HTML und CSS abgelöst, Javascript vereinfacht und PHP optimiert. Als weitere wichtige Neuerung hat diese Version die Weichen für das Backend auf mobilen Endgeräten gestellt: Dazu wurde die Oberfläche nicht nur skaliert, sondern an die Bedürfnisse des Anwenders und die Möglichkeiten des jeweiligen Endgeräts angepasst. Auch gestaltet sich das HTML-Markup nun klarer und organischer, um Anwendern das Bearbeiten und Verwalten von Web-Inhalten zu erleichtern. So profitieren sie von verschlankten Komponenten für die Benutzeroberfläche, um noch schneller bessere Ergebnissen zu erzielen.

Das Backend wurde sowohl technisch als auch visuell modernisiert. Integratoren profitieren von einer Vielzahl neuer Backend-Layouts für eigene Erweiterungen. Diese bieten einige innovative Features für die Programmierung von Backend-Modulen und -Apps, wie sie TYPO3 künftig nennt. Entwickler von Extensions überprüfen diese nun bereits während des Entwicklungsprozesses auf deren Kompatibilität mit 6.2 LTS und CMS 7 LTS.

Strong Defaults beschleunigen die Entwicklung von Webseiten, indem die Anzahl der Optionen deutlich reduziert wurde und nun auf Best Practices basiert. Zudem hat TYPO3 den Standard Output und das Handling der Content Elemente verbessert, um die wechselnden Herausforderungen bei der Website-Erstellung besser in den Griff zu bekommen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Kommentare

  1. Daniel Fau
    4. Dezember 2014 um 17:33 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Quellenprüfung: http://typo3.org/news/article/the-typo3-community-publishes-typo3-cms-70-a-new-version-of-its-free-content-management-system/

    Wir sind von der LTS-Version noch etwas entfernt. Vielleicht sollten Sie den Artikel noch anpassen.

    Viele Grüße,

    Daniel Fau

  2. Sven Oliver Rüsche
    5. Dezember 2014 um 09:59 Uhr

    Vielen Dank für Ihre Ergänzung.

Comments are closed.

Veröffentlicht am: