So vielseitig die Tätigkeiten einzelner Branchen sind, so unterschiedlich ist auch deren Anspruch an eine Fahrzeugeinrichtung. Auf Grund der langjährigen Erfahrung und der engen Kommunikation zwischen StoreVan und seinen Kunden, finden sich im Sortiment StoreVan branchenspezifische Lösungen. Für jeden Kunden bietet StoreVan die passende Einrichtung, die er zum erfolgreichen Arbeiten braucht. Täglich werden im Planungsbüro von StoreVan verschiedenste Lösungen für mobile Werkstätten ausgearbeitet. Mit einer Fahrzeugeinrichtung im Laderaum des Transporters, vom kleinsten bis hin zum größten Handwerksbetrieb, ist es möglich, ein einfaches Nutzfahrzeug in ein praktisches Arbeitsgerät zu verwandeln.

Quelle: Offenes-Presseportal

Quelle: Offenes-Presseportal

Die Fahrzeugeinrichtung im folgenden Beispiel wurde im italienischen Hauptsitz in Rosà entworfen und realisiert. Auf der Basis eines Fiat Scudo L1H1 wurde für ein Unternehmen aus dem Bereich Elektroanlagen eine personalisierte Einrichtung ganz nach den Ansprüchen des Kunden gestaltet. Absolute Priorität war das effiziente und schnelle Arbeiten vor Ort beim Kunden. Grundlage jedes Projektes ist das Schützen der Karosserie des Laderaums, um eine lange Lebensdauer zu gewähren. Hierbei werden zellenförmige Polypropylenplatten an den Seiten und eine Multiplex Bodenplatte mit Phenolbeschichtung verbaut. Nachdem der komplette Innenraum geschützt ist, kann die Einrichtung im Fahrzeug befestigt werden. An der linken Wand ist ein Regalsystem komplett mit Wannen und Trennwänden, Schubladen und Kofferauszügen mit Kunststoffkoffer für eine geordnete Aufbewahrung von Werkzeugen bzw. Ersatzteilen aller Größen. An der linken Hecktür erkennt man sehr deutlich die schwenkbare Schraubstockwerkbank, was ein praktisches System ist, das dem Anwender die Möglichkeit gibt, ein praktisches mit geringstem Platzbedarf positioniertes Werkzeug immer griffbereit zu haben. Auf der rechten Seite wurden 3 Schlauchhalter verschiedener Größe positioniert. Über dem Radkasten und an der Kabinenrückwand sind Lasthalterschienen mit Gurte zur Sicherung von voluminösen Materialien. Auf dem Dach wurde ein Leiterträger für den sicheren Transport einer Leiter montiert. Die Positionierung auf der rechten Seite wurde so gewählt, um einen Gewichtsausgleich zur Gesamteinrichtung zu erhalten. Sicherheit beginnt nämlich bereits bei der Überlegung, wo im Fahrzeug welches Ladegut mit unterschiedlichem Gewicht sinnvoll positioniert wird.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: