Aktuelle MeldungenTechnologie

Sommertourismus auf dem richtigen Weg – auf “Min Weag”

Vorarlberg Tourismus GmbH präsentiert hochwertige Angebote und Marketingaktivitäten

Dornbirn – Nach einem Besucherrekord im Sommer 2013 (1,08 Millionen Gäste) und einer durchwachsenen Wintersaison blicken Vorarlbergs Touristiker optimistisch auf die diesjährige Sommersaison. Hochwertige Urlaubsangebote laden ein, Land und Leute kennenzulernen.

Vorarlberg hat sich in den letzten Jahren als Land mit hoher Lebens- und Umweltqualität fernab vom Massentourismus positioniert. “In der Angebotsgestaltung zählt Qualität vor Quantität, dies wurde nicht zuletzt in der Tourismusstrategie 2020 verankert”, erklärte Lsth. Karlheinz Rüdisser bei der Sommerstart-Pressekonferenz von Vorarlberg Tourismus.

Der neue Vorarlberg Rundweg “Min Weag” wurde in diesem Jahr mit konkreten Tipps für Übernachtung und Verpflegung ergänzt. Vorarlberg Tourismus hat die einzelnen Touren nach einer Idee von Josef Metzler in Zusammenarbeit mit heimischen Bergführern entwickelt. www.vorarlberg.travel/min-weag

Quelle: Vorarlberg Tourismus
Quelle: Vorarlberg Tourismus

Geschäftsführer Christian Schützinger: “Die Vorarlberger Destinationen bieten hochwertige Angebote, um ihren Gästen einen anregenden, erholsamen und sinnstiftenden Urlaub zu ermöglichen.” Beispiele liefern die erste Lebensfeuer(R)-Region Kleinwalsertal oder die alten Schmugglerpfade im Montafon, die mit der ganzen Familie erwandert werden, bis zum neuen interaktiven Lehrwanderweg “Natursprünge” im Brandnertal. Im Kulturbereich locken neben den Bregenzer Festspielen auch kleinere Veranstaltungen, wie etwa das Philosophicum Lech oder das neue Projekt “Architektouren”. Kulinarische Highlights versprechen etwa “Tafeln im Bregenzerwald” oder die Messe “Gustav” in Dornbirn.

Zwtl.: Marketingaktivitäten

Mit einem neuen hochwertigen “Vorarlberg-Magazin” möchte Vorarlberg Tourismus ab diesem Jahr die Zielgruppe noch besser ansprechen. In den fremdsprachigen Märkten sind Medienkooperationen in Qualitätsmagazinen mit bis zu einer Million Auflage, E-Marketing und PR-Arbeit Schwerpunkte im Marketingmix. Hoffnungsmärkte, wie Tschechien und Polen, werden seit 2008 kontinuierlich von Vorarlberg Tourismus bearbeitet. Das Wachstum ist erfreulich, wenn auch von bescheidenem Niveau aus. In diesem Jahr findet außerdem wieder eine Gästebefragung mit über 1.400 Gäste-Interviews statt.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"