Auf der FuE Leitkonferenz der Unternehmensberatung 3DSE diskutieren Experten führender Unternehmen und Forschungseinrichtungen über die Erfolgsfaktoren der Produktentwicklung von morgen.

Durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung verändern sich die Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung grundlegend. Während die Innovationszyklen immer kürzer werden, steigt gleichzeitig die Komplexität der Herausforderungen.

Auf der 3DSE-Leitkonferenz am 24. Juni 2016 in München werfen hochrangige Referenten aus Industrie und Forschung eine 360°-Betrachtung auf die Produktentwicklung von morgen und übermorgen. F&E-Entscheider von BMW, John Deere, Continental, Jenoptik, Robert Bosch, Intel sowie dem Fraunhofer Institut zeigen, wie sie diese Herausforderungen bewältigen.

Darüber hinaus werden im Rahmen der Leitkonferenz exklusiv die ersten Ergebnisse der 3DSE Leitstudie zum Thema „Schlüsseltrend digitalisierte Produkte und Geschäftsmodelle: Chancen und Herausforderungen für die Produktentwicklung 2021″ vorgestellt und diskutiert. Basierend auf rund 70 Interviews von Experten, Führungskräften und Entscheidern wurden kritische Erfolgsfaktoren und Lösungsansätze sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Produktentwicklung von Unternehmen erarbeitet und abgeleitet.

Die Veranstaltung findet am 24.06.2016 in der BMW Welt in München statt. Um Anmeldung bis zum 17.06.2016 wird gebeten.

Quelle: 3DSE

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: