Aktuelle MeldungenTechnologie

LED-Netzteile im Möbelbau

Oestrich-Winkel – Der zur Verfügung stehende Platz im Innern von Schränken, Schubladen oder Vitrinen ist meist begrenzt, fehlende Ventilation sorgt dafür, dass entstehende Abwärme nur unzureichend abgeleitet wird. Außerdem werden die Netzteile auf Materialien montiert, die mitunter eine erhöhte Entzündungsbereitschaft aufweisen.

Quelle: Portal der Wirtschaft
Quelle: Portal der Wirtschaft

Netzteile, die für eine solche Verwendung geeignet sind, entsprechen den Anforderungen der Norm EN 61347-2-13 und sind besonders gekennzeichnet.

Die Norm EN 61347-2-13 bestätigt, dass das Netzteil gegen Überhitzung gesichert ist und das Gehäuse unter normalen Betriebsbedingungen nicht wärmer wird als 110 °C. Ein so markiertes Gerät kann auf normal entflammbaren Oberflächen, z. B. auf Holz oder in Zwischendecken eingesetzt werden. Ein Einbau in geschlossene Konstruktionen, z. B. in eine Schublade ist ebenfalls gestattet. Einzuhaltende Minimalabstände regelt die VDE-Verordnung 0710-14.

Die DEHNER-Netzteile mit Möbelzulassung aus der LEDpower-Serie wurden speziell für LED-Beleuchtungsanwendungen konzipiert und haben einen Kurzschluss-, Überhitzungs- und Überlastschutz. Sie werden in einem IP20-Gehäuse geliefert und sind mit Anschlussklemmen für den Netzeingang und den DC-Ausgang ausgestattet. Technische Daten und Datenblätter finden Sie im Dehner Netzteil-Store.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button