Aktuelle MeldungenTechnologie

Kanal egal: BÄR-Schuhe laufen OmniChannel

Stuttgart – Das Familienunternehmen BÄR, Hersteller und Händler von bequemen, fußgerechten und qualitativ hochwertigen Schuhen, setzt für seine Kunden auf Service über alle Kanäle – neudeutsch: OmniChannel-Service ist angesagt. BÄR-Kunden können ihren jeweiligen Präferenzen entsprechend ihr Einkaufserlebnis wahlweise online, stationär über das Kataloggeschäft oder auch in einer ihnen genehmen Mischung aus diesen Verkaufskanälen erfahren. Die technologische Basis dieses Konzepts bildet eine OmniChannel-Software des e-Commerce-Systemhauses SPH AG, die auf Microsoft Dynamics AX basiert.

Quelle: BÄR
Quelle: BÄR

„Omni-Channel muss immer aus Kundensicht gedacht und gestaltet werden. Es geht darum, dem Kunden ein Einkaufserlebnis zu ermöglichen, das ihn dazu bewegt, wieder zu kommen. Hier setzen wir unseren Schwerpunkt und hier gehen wir innovativ voran“, erläutert Sebastian Bär, Geschäftsführer bei BÄR, sein Credo. „Voraussetzung, um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist es, sämtliche Verkaufskanäle technisch miteinander zu verknüpfen und diese voll zu integrieren, anstatt sie schlicht parallel und mehr oder weniger unabhängig nebeneinander zu betreiben. Dabei hilft uns seit Jahren die Stuttgarter SPH AG.“

Bei BÄR soll es stets kundenorientierter Standard sein, dass Schuhe im Internet bestellt – BÄR betreibt webshops in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und Japan – und in einer der über 25 Filialen in Deutschland abgeholt werden können (click & collect oder click & reserve), in einer Filiale bestellt und nach Hause geliefert werden können oder in einer Filiale in Hamburg für die Abholung in München geordert werden können. Retouren und Reparaturen sind ebenso problemlos.

Quelle: BÄR
Quelle: BÄR

Technologische Grundlage für diese OmniChannel-Services sind das Retail-Kassensystem SPH-POS sowie der OmniChannel-Dispatcher der SPH AG. Diese Systeme sorgen bei BÄR dafür, dass sämtliche Lager-, Kunden- und Bestelldaten zu jedem Zeitpunkt in Echtzeit an jedem BÄR-Standort, sei es Filiale, Callcenter oder Verwaltung, verfügbar sind. Beide Systeme wurden jüngst eingeführt.

„Dank der Softwarelösungen der SPH AG können wir schnell und vorausschauend auf Produktions- und Lieferanforderungen reagieren, Kundenwünsche schnell erfüllen und haben unsere Lagerhaltung deutlich optimiert und dort signifikante Kostensenkungen realisiert“, sagt Sebastian Bär.

Quelle: BÄR
Quelle: BÄR

Quelle: BÄR

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"