Aktuelle MeldungenMesseTechnologieUnternehmen

Information Security World 2015: NTT Com Security überzeugt IT Security-Verantwortliche in Unternehmen und Behörden mit Kongressprogramm

Ismaning – NTT Com Security, Beratungsspezialist für Informationssicherheit und Risikomanagement, konnte am 16. und 17. Juni 2015 etwa 400 Teilnehmer zur Information Security World (ISW) im Hilton Munich Airport Hotel begrüßen. Besondere Highlights waren die beiden Keynotes von Prof. Dr. Marco Gercke, Direktor des Cybercrime Research Instituts, und Florian Seitner vom Cyber-Allianz-Zentrum des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz.

Die Veranstaltung, die zum ersten Mal am Standort München stattfand, lockte mit 51 Fachvorträgen aus sieben unterschiedlichen Foren, zwei Live Hacking-Sessions sowie einem entspannten Rahmenprogramm. NTT Com Security konnte darüber hinaus 30 marktführende Anbieter gewinnen, die ihre aktuellen Lösungen vorstellten. Neben Fachvorträgen und Networking-Möglichkeiten bot der Solution Campus den Teilnehmern zudem die Möglichkeit, mit den IT Security-Experten der NTT Com Security in direkten Kontakt zu treten.

In den beliebten Live Hacking-Vorträgen am Abend konnte Michael Müller, Executive IT Security Consultant bei NTT Com Security, interessante Einblicke in die Welt des Internets der Dinge (Internet of Things), also die Welt von morgen bieten. Mit wenigen Befehlen war er in der Lage, intelligente Schaltleisten in einem fiktiven Smart Home an und auszuschalten und damit die dort angeschlossenen Geräte zu steuern. Er zeigte auf, dass bei verschiedenen Herstellern noch ein großer Bedarf an Security besteht.

Quelle: Kafka Kommunikation GmbH & Co KG
Quelle: Kafka Kommunikation GmbH & Co KG

Der zweite Hacking-Vortrag simulierte einen Advanced Persistent Threat (APT)-Angriff auf ein Unternehmensnetzwerk via Social Engineering. NTT Com Security Senior Security Consultant David Wollmann hatte es nach dem Öffnen eines infizierten Dokuments relativ einfach, weiteren Schadcode auszuführen und so unbemerkt das Netzwerk zu infizieren. Der Vortrag führte zu einer Reihe von angeregten Diskussionen im Publikum, die auf der anschließenden Security Night vertieft wurden.

Am zweiten Tag konnte die NTT Com Security auch besondere Gäste empfangen: Der japanische stellvertretende Generalkonsul Shinsuke Toda sowie Konsul Munekazu Akamine besuchten die Veranstaltung und erkundigten sich über die aktuellen Entwicklungen in der Branche.

„Mit den vielen Expertenvorträgen, Business Gesprächen sowie dem fachlichen Austausch bietet die Veranstaltung einen hervorragenden Rahmen, um uns als marktführender Beratungsspezialist im Bereich Informationssicherheit und Risikomanagement zu präsentieren. Der Sicherheitsvorfall im Bundestag hat die Aufmerksamkeit der Besucher noch einmal verstärkt und gezeigt, dass sich deutsche Unternehmen und Behörden noch intensiver mit der Sicherheit der IT-Systeme beschäftigen müssen. Wir sind hier gerne bereit, unsere Expertise einzubringen“, fasst Frank Brandenburg, Senior Vice President Central Europe der NTT Com Security, zusammen.

Quelle: Kafka Kommunikation GmbH & Co KG

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"