Aktuelle MeldungenTechnologie

Europas beliebteste Taxi-App expandiert weiter international

mytaxi ab sofort in Rom und Danzig verfügbar

Taxikunden können ihr Taxi nunmehr in 12 europäischen Städten außerhalb Deutschlands per Smartphone bestellen und bezahlen

Hamburg – mytaxi, die führende Taxi-App in Europa, erweitert ihr Service-Angebot um zwei weitere europäischen Metropolen: Ab sofort können Fahrgäste ihr Taxi auch in Rom und Danzig per mytaxi buchen und bezahlen. Damit steht der Service von mytaxi in Europa bereits in 12 Großstädten außerhalb Deutschlands zur Verfügung. Insgesamt ermöglicht mytaxi in mehr als 40 Städten das Bestellen und Bezahlen von Taxis per Smartphone.

Am Mittwoch, 11. Mai, startete mytaxi in Danzig. Nach Warschau und Krakau ist die Ostsee- Metropole die dritte Großstadt in Polen, die an den mytaxi-Service angebunden wird. In Italien wurde bereits am 3. Mai der mytaxi-Dienst in Rom eröffnet, nachdem sich die App in Mailand bereits seit gut einem Jahr größter Beliebtheit erfreut.

Quelle: mytaxi
Quelle: mytaxi

Nic Mewes, Gründer und CEO von mytaxi, erklärt zur fortschreitenden Expansion von mytaxi: „Wir freuen uns, dass mytaxi auch 2016 in Europa weiterwächst. Mit der neuen Präsenz in Rom und Danzig gewinnen wir nicht nur zusätzliche Kunden, sondern wir erweitern auch den Service für bestehende mytaxi-Nutzer. Diesen Kurs werden wir fortsetzen und unsere starke Marktposition mit weltweit über 10 Millionen Downloads und 45.000 Taxis kontinuierlich ausbauen”.

Der Erfolg von mytaxi beruht auf mehreren Faktoren: Zum einen schafft mytaxi erstmals eine direkte Verbindung zwischen Taxifahrer und Fahrgast. Die App können Taxifahrer und Fahrgäste kostenlos für alle gängigen Smartphones herunterladen. Während des Bestellprozesses zeigt mytaxi dem Fahrgast die Telefonnummer und ein Bild des Fahrers an sowie Daten zum Fahrzeug und die durchschnittliche Fahrerbewertung. Nach der Bestellung kann der Fahrgast die Anfahrt live in der App verfolgen. Am Ende der Fahrt können Fahrgäste ihre Rechnung per Smartphone begleichen.

Dazu definiert der Fahrgast einmalig seine bevorzugte Zahlungsart in der App und kann anschließend bargeldlos und ohne Karte zahlen. Sogar das Trinkgeld lässt sich in der App festlegen. Die Nutzung von mytaxi ist für den Fahrgast kostenfrei. Auch der Fahrer zahlt keine monatliche Pauschale, sondern lediglich 7 Prozent Vermittlungs Provision pro erfolgreich vermittelter Fahrt.

Die derzeitige europäische Verfügbarkeit von mytaxi außerhalb Deutschlands:

  • Österreich:
Wien, Graz
  • Spanien: Barcelona, Madrid, Valencia, Sevilla
  • Italien: 
Mailand, Rom
  • Polen: Warschau, Krakau, Danzig
  • Portugal: 
Lissabon

Weitere Informationen zu mytaxi finden Interessierte unter: www.mytaxi.com

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"