Telefonieren, surfen, auf Facebook posten und E-Mails empfangen: Das Smartphone ist für viele Bundesbürger zum täglichen Begleiter geworden. Und auch in der Haustechnik wird das mobile Telefon immer unentbehrlicher. So gibt es heute Internet-Applikationen oder Apps, über die sich die Heizung und weitere Funktionen des Eigenheims steuern lassen. So wissen Hausbesitzer auch unterwegs immer, was zu Hause los ist und können von jedem Ort, an dem das Smartphone Zugang zum Internet hat, aktiv ins Geschehen eingreifen. So kann man beispielsweise auch das Heizsystem per Internet fernsteuern und aus der Ferne überwachen.

Quellenangabe: djd/ROTEX Heating Systems GmbH

Quellenangabe: djd/ROTEX Heating Systems GmbH

Angenehme Temperaturen bei der Rückkehr aus dem Winterurlaub

Eine iPhone-App wie die “Rotex Control” etwa ist weit mehr als eine technische Spielerei, sie bietet deutliche Vorteile beim Komfort und der Sicherheit. Sie macht es zum Beispiel möglich, die Räume rechtzeitig vor der Rückkehr aus einem Winterurlaub auf angenehme Temperaturen aufzuheizen oder den Warmwasserspeicher für eine warme Dusche nach der Reise aufzuladen. Eine dauerhafte Temperaturabsenkung während längerer Abwesenheitszeiten kann man auch noch von unterwegs einstellen, falls man dies vor der Abreise vergessen haben sollte.

Zugleich zeigt die App auch das aktuelle Wetter zu Hause an und liefert gleich noch den Wetterbericht für die nächsten drei Tage dazu. Die wichtigen Heizungsparameter wie etwa Zeitprogramme, die Temperatur oder die Betriebsart lassen sich ebenfalls per Internet und iPhone fernsteuern. Alle Infos zur App gibt es unter www.rotex.de.

Kostenlos im App Store erhältlich

Voraussetzung für die Nutzung der iPhone-App zur Heizungssteuerung ist eine entsprechende Steuereinheit der Heizanlage, ein spezielles Verbindungsmodul und ein Internetzugang über LAN. Die App, die auf jedem iPhone mit dem Betriebssystem IOS 5 oder höher läuft, steht im App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Quelle: ots

Veröffentlicht am: