Aktuelle MeldungenTechnologie

Daimler treibt Digitalisierung voran

Stuttgart – Die Daimler AG treibt die Digitalisierung des Unternehmens weiter voran – von der Arbeitswelt ihrer Mitarbeiter bis zur direkten Beziehung mit ihren Kunden. Dazu kamen am Mittwoch in Fellbach bei Stuttgart im Rahmen eines DigitalLife Day 500 Mitarbeiter des Automobilherstellers zusammen. Unter dem Motto „Information, Inspiration, Innovation“ setzte Daimler damit einen seit Jahren laufenden Dialog über den digitalen Wandel fort. Durch die Veranstaltungsreihe nimmt das Unternehmen seine Mitarbeiter mit auf den Weg der Digitalisierung. Im Fokus standen innovative Projekte aus allen Unternehmensbereichen und die digitale Strategie des Konzerns.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, betonte: „Die Digitalisierung wird weiter Fahrt aufnehmen. Alle großen Trends der Branche werden heute schon durch Digitalisierung getrieben oder treiben sie selbst voran. Wir werden Schritt für Schritt eine neue Innovationskultur bei Daimler etablieren. Nur so können wir die Stärken eines Weltkonzerns noch enger mit den Stärken eines Startups verknüpfen.“

Mitarbeiter der Daimler AG stellen auf dem DigitalLife Day innovativen Projekte in der „Idea Corner“ vor - Quelle: Daimler AG
Mitarbeiter der Daimler AG stellen auf dem DigitalLife Day innovativen Projekte in der „Idea Corner“ vor – Quelle: Daimler AG

DigitalLife Day 2015: Die Arbeitswelt im digitalen Zeitalter

Mit dem DigitalLife Day bot der Automobilhersteller seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich mittels Vorträgen, Marktständen und Diskussionsforen über die digitalen Veränderungen im Konzern auszutauschen. Experten aus dem Unternehmen und der Digitalbranche berichteten darüber hinaus über aktuelle Trends wie das autonome Fahren und digitale Dienstleistungen.

Mit jeweils dreiminütigen Vorträgen traten zudem zehn Daimler-Mitarbeiter zu sogenannten Pitches an. Ziel war es, die übrigen Teilnehmer mit diesen Kurzpräsentationen von einer eigenen Idee zu überzeugen, um Paten für die Umsetzung zu finden. Zu den vorgestellten Projekten zählten unter anderem eine Smartphone-App zur Steuerung der eigenen Work-Life-Balance und die Einbindung interaktiver Datenbrillen bei der Fahrzeug­reparatur, um Experten in Echtzeit zu konsultieren. Damit wurde deutlich, wie wichtig innovative Ideen und Unternehmergeist aus der Mitte der Belegschaft für den Unternehmenserfolg sind.

Dieter Zetsche: „Wir müssen Daimler wieder mehr zur Startup-Garage machen. Meine Vision von der Daimler AG der Zukunft heißt: Ein Weltkonzern mit Gründergeist.“

[email protected]: Den digitalen Wandel aktiv gestalten

Daimler verfolgt das Thema Digitalisierung seit langem konsequent und hat es zum Kernbestandteil der Strategie gemacht. Bereits vor drei Jahren wurde die Initiative [email protected] ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, die wesentlichen Maßnahmen für den Umgang mit dem digitalen Wandel zu erarbeiten und umzusetzen. „Digitalisierung ist seit Jahren ein zentrales, strategisches Thema über alle Unternehmensbereiche hinweg. Wir gestalten die digitale Zukunft und tragen den veränderten Kundenerwartungen, schnelleren Innovationszyklen und neuen Industriepartnern Rechnung. Damit entwickeln wir das Unternehmen konsequent weiter und sichern die Zukunftsfähigkeit ab“, sagt Wilko Stark, Leiter Daimler Strategie & Mercedes-Benz Cars Produktstrategie- und Planung. Dabei geht es um fünf Themengebiete: Digitalisierung an der direkten Kundenschnittstelle zum Beispiel mit mercedes.me, Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette (Industrie 4.0), Erarbeitung neuer digitaler Geschäftssysteme, effektive Nutzung von Big Data sowie die Befähigung der Mitarbeiter für die digitale Welt.

Die [email protected] unterstützt zahlreiche digitale Projekte bei deren Umsetzung in den Geschäftsbereichen und treibt den aktiven Dialog zwischen Mitarbeitern, Top Management und Vorstand voran. Das Leitungsteam der Initiative setzt sich bewusst aus Vertretern der verschiedenen Divisionen zusammen und verbindet unterschiedliche Hierarchieebenen. Entscheidend auf dem Weg der Digitalisierung des Unternehmens ist der Austausch zwischen den Mitarbeitern. Raum dazu bieten unter anderem die DigitalLife-Community und der DigitalLife Blog im Intranet sowie Events und Workshops, wie der DigitalLife Day, offene Diskussionsforen (Open-Spaces) und Hackathons, bei denen Mitarbeiter neue Apps in kürzester Zeit entwickeln.

Für die Mitarbeiter bedeutet [email protected] vor allem mehr Vernetzung. Ziel ist, durch kürzere Kommunikationswege und enge Verzahnung Kreativität zu fördern, um innovative Ideen zu entwickeln. Dies erfordert einen dauerhaften, bereichsübergreifenden und hierarchieunabhängigen Austausch auch über digitale Kanäle. Beispielhaft dafür ist die Plattform Daimler Connect: Das interne soziale Netzwerk unterstützt die unmittelbare Zusammenarbeit und Kommunikation der Daimler-Mitarbeiter weltweit.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button