FinanzenNetzwerkeTechnologieTop-Thema

Apps und Portallösungen als Fernsteuerung im Zeitalter der Digitalisierung

Anzeige

Familie Hoffmann kommt aus dem rundum gelungenen und schneereichen Winterurlaub zurück. Klein und Groß freuen sich einträchtig auf „home sweet home“. Zuhause ist es eben doch am schönsten, Traumurlaub hin oder her. Doch beim Betreten des sonst so heimeligen Hauses weicht die allgemeine Vorfreude einem bösen Erwachen namens „home cold home“. Bibbernd realisiert man, dass man sich zu früh gefreut hat. Was ist passiert?

Lgoamax_plus_GB192i_wandhängend
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH

Um nicht unnötig Energie und Geld zu vergeuden, hat Papa Hoffmann vor dem Urlaub die Heizung heruntergeregelt. Bis zum „Sternchen“, auf null also. Was zur Folge hat, dass man nun in der Skijacke beim Abendbrot sitzt, wo sich das Familienoberhaupt einiges anhören muss. Gerade die beiden Sprösslinge der Familie sind so gar nicht begeistert von der Raumtemperatur und lassen ihrem Unmut verbal freien Lauf. Papa Hoffmann bleibt nichts anderes übrig, als zu versprechen, dass er die Angelegenheit beim nächsten Mal anders anpackt und umgehend dafür sorgt, dass das Haus auf Wohlfühltemperatur kommt. Was jedoch ein Weilchen dauern wird…

Wie man eine solche Angelegenheit richtig anpackt, das könnte Herr Hoffmann beispielsweise von Familie Fuchs erfahren. Denn auch diese hat einen Skiurlaub genossen; jedoch sind sie ein wenig cleverer mit der „Heizungs-Problematik“ umgegangen. „Schlau wie ein Fuchs“ sozusagen.

„Noch 250 Kilometer bis zum Ziel“ verkündet das Navi von Familie F. Mama Fuchs zückt das Smartphone und tippt gekonnt darauf herum. Als die Familie knapp drei Stunden später Zuhause eintrifft, empfängt sie wohlige Wärme in jedem der Räume. Mehr als nur ein kleiner, feiner Unterschied zu Familie Hoffmann. Doch wie kann das sein?

Das Geheimnis steckt im „Buderus Control Center Connect“

Energy_Label_am_Heizsystem_Logamax_plus_GB192-15i
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH

Das neue Webportal von Buderus, dem etablierten und erfolgreichen Hersteller von Heizungsprodukten, hilft den Besitzern von internetfähigen Heizgeräten dabei, die Raumtemperatur zuhause jederzeit und von jedem Ort aus fest im Griff zu haben. Durch die kluge Nutzung dieses Dauerzugriffs entsteht eine bedarfsgerechte Anpassung und Optimierung der Heizungsanlage. Die sich hieraus ergebende Energieeffizienz wirkt sich nicht nur auf das Wohlbefinden, sondern ebenso auf die Geldbörse aus.

Über den PC sowie mobile Endgeräte ist es ein Leichtes, aus der Ferne Einfluss zu nehmen und nach eigenem Gusto die Heizung zu steuern. Komfortable Echtzeitmeldungen sind hierbei ebenso inklusive wie eine maximale Datensicherheit. Über individuell konfigurierte Zeitprogramme ist es beispielsweise möglich, Energiespartipps aus der Theorie in die Praxis umzusetzen und Vergleiche anzustellen.

Wie man sieht, ist das Buderus Control Center Connect weit mehr als nur ein technisches „Spielzeug“. Vielmehr ist es als sinnvolles Werkzeug zu betrachten. Eine intuitive Bedienung sowie eine übersichtliche Menüführung sorgen im Übrigen dafür, dass selbst die Kinder von Herrn Hoffmann auf dem Heimweg aus dem Winterurlaub aktiv werden könnten.

Umgehend tätig werden kann beim Auftreten von Problemen auch ein Heizungstechniker, sofern man die Heizungsanlage über Buderus Control Center Connect für ihn freigibt. Das Webportal hilft ihm bei der Fehleranalyse und ermöglicht es, entsprechende Ersatzteile vor dem Einsatz vorzubereiten. Wartungen und Reparaturen können somit schneller abgewickelt werden.

Buderus_Control_Center_Connect_im_Alltag
Foto: Bosch Thermotechnik GmbH

Nicht nur beim Thema Heizen erleichtern Apps als Fernsteuerung den Alltag. So sorgt z.B. der „Teamviewer“ bereits seit Längerem immer wieder bei Computerproblemen für rasche Abhilfe, während die Lichtsteuerung per Smartphone Lichtschalter und entsprechende Fernbedienungen überflüssig macht. Auch kann solch eine App einem Einbruch vorbeugen – genauso wie die Fernsteuerung von Rollläden. Weitere Beispiele sind die Nutzung des Handys als Überwachungskamera oder die Steuerung von Haushaltsgeräten wie Backofen oder Geschirrspüler – um nur einige der neuzeitlichen Möglichkeiten zu nennen.

Was vor einigen Jahren noch undenkbar war, ist heute bereits Realität. Intelligente Apps vernetzen unser Zuhause und bieten einen ungeahnten Komfort sowie ein hohes Maß an Sicherheit. Da reicht oft der simple Griff zum Handy oder Tablet, um im Handumdrehen alles im Griff zu haben. Auch Herr Hoffmann wird dem bald zustimmen können, da er sich die Klagen seiner Liebsten zu Herzen genommen hat und auf Buderus umgestiegen ist. Beim nächsten Mal kann die Winterkleidung der Familie H. dann direkt nach der Heimkehr in der Waschmaschine landen…

weitere Infos hier…
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"