BULLMAN, der deutsche MIT-Spezialist für individuell konfigurierbare Notebooks, stellt mit der neuenBULLMAN E-KLASSE 4 Grand Xeon 2 17 ) die neue Obergrenze im Notebookbau vor.
Erstmals wird ein 12 Kern Prozessor in einem Notebook eingesetzt. Der Intel XEON E5 2697 v2 besitzt 12 Kerne bei einer Taktfrequenz von 2.7 bis 3.5GHz. Pro Kern. Damit kann das Notebook 24 Aufgaben (Threads) gleichzeitig verwalten und abarbeiten.

Auch sonst zeigt uns die BULLMAN E-KLASSE 4 Grand Xeon 2, wo die Leistungsobergrenze bei mobilenPCs zur Zeit liegt. Neben dem hochauflösenden 17.3“ A-Graded TFT mit 120Hz, Full HD Auflösung mit 1920 x 1080 Bildpunkten und der gegen Lichtspiegelungen eingesetzten AntiReflex Beschichtung ist noch viel Raum für weitere Höchstleistungen. So sind die aktuellen Hochleistungsgrafikkarten von AMD und NVIDIA gleich 2x integrierbar, die stärkste OpenGL Grafikkarte NVIDIA Quadro K5100M ist integrierbar, es ist Platz für 4 Festplatten, Hybrids oder SSDs mit einem Gesamtvolumen von 6 TeraByte, Hauptspeicher von bis zu 32 GB, verschiedene optische Laufwerke, verschiedene Betriebssysteme und Systemzubehöre wie WLAN, Bluetooth und systemerweiternde Expresscards.

Quelle: premiumpresse

Quelle: premiumpresse

Die neue BULLMAN E-KLASSE 4 Grand Xeon 17 wird in den Hochleistungsbereichen für CAD, Multimedia, Simulation, 3D Rendering, Grafik, Konstruktion, Prototyping, Viertualisierung, Videoschnitt, der Programmierung, in wissenschaftlichen Bereichen und auch als mobiler, tragbarer Server unterwegs und am Arbeitsplatz eingesetzt.

Wie bei allen BULLMAN Notebook üblich gibt es das Notebook in den 3 preis- und leistungsabhängigen Grund-Konfigurationen Value, Perform und Power, wobei jedes Paket im Custom Made Verfahren frei nach Wunsch & Budget konfigurierbar ist. Integrierbar sind die Intel i7 4820K bis 4960X und die Intel XEON CPUs bis zur höchsten Ausstattung mit der 12 Kern E5 2697 v2. Hochleistung auch bei den Grafikkarten angefangen mit der AMD RADEON R9 M290X mit 4GB GDDR5, der NVIDIA GeForce GTX 880M 8GB GDDR5 und der reinen OpenGL Grafikarte NVIDIA Quadro K5010M ebenfalls mit 8GB GDDR5. Die M290X und die GTX 880M ist sogar 2x integrierbar.

Auch bei den Anschlüssen ist die BULLMAN E-KLASSE 4 Grand Xeon 2 vorn dabei. ExpressCard 54/34 Einschub, 1x eSATA, 3x USB 3.0, 2x USB 2.0, DVI, HDMI, Mini Firewire, Gigabit LAN und Audioein- und Ausgänge. Mit dem integrierten DisplayPort ist sogar eine Auflösung von 3840 x 2160 bei 60Hz oder 2560 x 1600 bei 120Hz möglich.

So viel Leistung hat sein Gewicht und seinen Preis. Die mobile Workstation ist nicht gedacht für Zartbesaitete. Mit einem Gewicht von 5.5 KG ist dieses Notebook deutlich schwerer als das, was man von anderen Notebook kennt. Die BULLMAN E-KLASSE 4 Grand Xeon 2 gibt es zum Einstieg im VALUE Paket ab € 2.154 inkl. 19% Mwstr. Das Notebook ist erhältlich über den autorisierten Fachhändler, über die BULLMAN Webseite www.bullman.de oder direkt über den BULLMAN Mobile Custom Store.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: