Aktuelle MeldungenRecht

Diese Woche: Neue Gefahrsymbole auf Reinigungsmitteln

Marina B. aus Köln:

Ich habe gelesen, dass sich die Warnhinweise auf Reinigungsmitteln ändern sollen. Auf was muss ich beim Einkaufen und bei der Arbeit mit den Putzmitteln jetzt achten?

Quelle: ERGO Versicherungsgruppe
Quelle: ERGO Versicherungsgruppe

Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung:

Ab 1. Juni 2015 gilt das „Global Harmonisierte System”, kurz GHS, für die Kennzeichnung von chemischen Gemischen. Bisher kannten wir schwarze Gefahrsymbole auf orangem Hintergrund. Die neuen Zeichen sind schwarze Piktogramme auf weißem Hintergrund in einem auf der Spitze stehenden Quadrat mit rotem Rahmen. Statt des „schwarzen X” gibt es künftig Piktogramme, die auf die jeweilige Gefahr abgestimmt sind. Zwei Signalwörter auf der Packung sollen zusätzlich aufzeigen, wie gefährlich das Produkt ist. „Achtung” steht für einen geringeren Gefährlichkeitsgrad, „Gefahr” für einen höheren. Bis 1. Juni 2015 produzierte Produkte mit den alten Kennzeichnungen darf der Handel noch bis Mitte 2017 verkaufen. Bei Unfällen teilen Sie dem Arzt am besten mit, welches Gefahrzeichen auf der Packung steht.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"