Aktuelle MeldungenRecht

Diese Woche: Augen schützen bei der Sonnenfinsternis

Elisabeth W. aus Lam:

Am 20. März kann man in den Vormittags- und Mittagsstunden in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Worauf muss ich dabei achten? Ist es gefährlich, direkt in die Sonne zu sehen? Was kann ich tun, um meine Augen dabei zu schützen?

Quelle: ERGO Versicherungsgruppe
Quelle: ERGO Versicherungsgruppe

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung:

Damit die Beobachtung dieser partiellen, also teilweisen, Sonnenfinsternis die Gesundheit nicht gefährdet, ist einiges zu beachten. Generell gilt: Keinesfalls ungeschützt in die Sonne schauen! Denn: Neben dem Licht trifft auch die unsichtbare UV- und Infrarotstrahlung direkt auf die Netzhaut im Augenhintergrund. Diese Reizung ist zwar zunächst schmerzlos, die Folge können aber ernste und dauerhafte Augenschäden sein. Jeder Beobachter sollte daher einen geeigneten Schutzfilter verwenden. Spezielle Folienbrillen gewährleisten den notwendigen Schutz. Sie lassen nur noch 0,001 Prozent des Sonnenlichtes durch. Sie können diese im Fachhandel kaufen. Vorsicht bei Sonnenbrillen, rußgeschwärzten Gläsern oder CDs: Diese Hilfsmittel schützen die Augen nicht ausreichend! Wichtig: Die Sonne nicht durch Ferngläser oder Teleskope beobachten, da der Lichteinfall ins Auge dadurch noch verstärkt wird!

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"