Das bayerisch-schwäbische Unternehmen Wanzl hat 3m5. mit der Weiterentwicklung seines internationalen Web-Auftritts beauftragt. Der Betrieb mit rund 4 000 Mitarbeitern stellt hauptsächlich Einkaufswagen, Gepäcktrolleys und Ladenbausysteme für große Handelsunternehmen und Flughäfen her und ist Weltmarktführer in einigen seiner Produktbereiche. Das IT-Unternehmen 3m5. aus Dresden setzt nun die Internet-Präsenzen von Wanzl in 20 Sprach- und 28 Länderversionen technisch um.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass mit Wanzl ein weiterer Hidden Champion zu unserem Kundenkreis gehört“, sagt 3m5.-Geschäftsführer Stefan Jahn. „3m5. unterstützt den deutschen Mittelständler dabei, in den internationalen Märkten präsent zu sein – mit Internetauftritten, die auf die sprachlich und inhaltlich auf die einzelnen Märkte zugeschnitten sind.“ Entscheidend für den Erfolg der Webseiten sei die schnelle Anpassung der Inhalte an die Bedürfnisse vor Ort. 3m5. habe deshalb für Wanzl einen Übersetzungsworkflow weiterentwickelt, der diese Adaption von vielen Sprach- und Länderversionen vereinfacht und schneller macht. Das war notwendig, da dieser Workflow durch TYPO3 allein nicht im notwendigen Umfang unterstützt wird.

Dieses Internationalisierungstool vergibt klare Zuständigkeiten und beschleunigt den Übersetzungsprozess der Webseiten-Inhalte. Diese strukturierte Arbeitsweise führt unter anderem dazu, dass bereits übersetzte Texte nun von mehreren Niederlassungen genutzt werden können. Ohne das Tool fehlte die Möglichkeit, automatisch auf bereits vorliegende Texte zuzugreifen. Das spart am Ende Geld – die Agentur übersetzt nicht mehr doppelt und bestehende Übersetzungen können weiter verwendet oder mit geringem Aufwand angepasst werden.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit“, sagt Tobias Keis, der zuständige Marketing Manager von Wanzl. „Die Flexibilität und Kundenorientierung von 3m5. überzeugen uns. Deshalb wurden auch schon weitere spannende Projekte in Auftrag gegeben.“

Quelle: 3m5. Media GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: