Mit Sommerreifen ist man bereits bei überfrierender Nässe alles andere als sicher unterwegs – das gilt nicht nur für normale Pkw, sondern auch für die beliebten SUV-Fahrzeuge mit Allradantrieb. Zum einen können sie die Vorteile der Traktion an allen vier Rädern nur mit geeigneter Bereifung in vollem Umfang vom Fahrwerk auf die Straße bringen. Zum anderen sind die Unterschiede zwischen 4×4-Technik und normalem Antrieb auf einer Achse beim Bremsen vollkommen aufgehoben. “Eine Bremse an jedem Rad haben schließlich alle Autos”, wie Klaus Engelhart, Pressesprecher bei Continental, anmerkt. Ein höheres Gewicht und stärkere Reaktionen auf einen Lastwechsel können beim Bremsen sogar von Nachteil sein. Leistungsstarke SUVs stellen daher besonders hohe Anforderungen an die Bereifung.

Foto: djd/Continental

Foto: djd/Continental

Spezielle Winterreifen wie der “WinterContact TS 850 P SUV” sind exakt auf diese Fahrzeugklasse abgestimmt. An der Innenschulter des Reifens haben die Entwickler Anpassungen vorgenommen, um mehr Grip auf Schnee möglich zu machen. An der äußeren Reifenschulter kommt es bei schweren Fahrzeugen vor allem auf eine hohe Blocksteifigkeit an, dank der sich Lenkbefehle schneller und sauberer auf die Fahrbahn übertragen lassen. Unter www.continental-reifen.de gibt es mehr Informationen über die Pneus, die das Handling auf Schnee und trockener Straße sowie den Bremsweg spürbar verbessern können.

Quelle: djd

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: