Aktuelle MeldungenFinanzenMobil

Tipps und Tricks zur Kostenreduzierung für Dienstreisen mit dem Mietwagen

HAMBURG – Dienstreisen verursachen hohe Kosten in Unternehmen. Dennoch sind sie nötig, um Verhandlungen mit Partnern zu treffen, ausgelagerte Prozesse zu überprüfen oder an Fortbildungen und Messen teilzunehmen. Wenn Unternehmen auf Mietwagen als Reisemittel zurückgreifen, steht ihnen nicht nur ein großes Angebot zur Verfügung, sondern auch zusätzliche Möglichkeiten, um Geld einzusparen.

Dienstreisen mit dem Mietwagen sind mit hohen Ausgaben verbunden. Sparen können Unternehmen zuletzt durch eine sorgfältige Planung. Sowohl in großen, als auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen lassen sich die Ausgaben reduzieren, indem man den Dienstreisenden klar formulierte Richtlinien vorgibt. Diese Vereinbarungen können über die maximale Dauer und Häufigkeit von Dienstreisen entscheiden oder auch die Fahrzeugkategorie des Mietwagens festlegen. Werden dann noch Angebote von verschiedenen Anbietern eingeholt und miteinander verglichen, lassen sich die Reisekosten um ein weiteres reduzieren. Für solche Angebotsvergleiche eignen sich Vergleichsportale im Internet. Diese haben den großen Vorteil, dass die Preise von verschiedenen Anbietern zentral auf einer Seite aufgelistet und verglichen werden können. Die aufwendige Suche auf mehreren Seiten entfällt somit.

Quelle: Happycar GmbH
Quelle: Happycar GmbH

Die untenstehende Tabelle zeigt den Preisvergleich zweier Mietwagenanbieter für Angebote in Frankfurt und Berlin. Wie aus der Tabelle ersichtlich wird, sind die Angebote des Premiumanbieters deutlich teurer als die des Mietwagen-Vergleichsportals HAPPYCAR. Das Vergleichsportal erzielte bei dem Vergleich der einzelnen Angebote Preisersparnisse zwischen 40 und 60 %.

Um die Ausgaben für die Reise mit dem Mietwagen weiter zu reduzieren, sollte die Fahrzeugklasse an die Anzahl der reisenden Personen angepasst werden. Für bis zu zwei Dienstreisende kann ein Wagen der Kompaktklasse schon ausreichend sein. Wird mehr Platz benötigt, sind Fahrzeuge der oberen Mittelklasse zu empfehlen. Gerade wenn lange Strecken zurückgelegt werden müssen, sollte der Fahrkomfort nicht zu kurz kommen. Entscheidend ist hier auch das Image, das das Unternehmen mit seinem Auftreten repräsentieren will. Wagen der Ober- und Luxusklasse garantieren ein selbstbewusstes und stilsicheres Auftreten, sind jedoch auch teurer in der Anmietung und im Benzinverbrauch.

Für Geschäftsreisen, die im Voraus geplant werden, können durch Frühbucherrabatte weitere Kosten eingespart werden. Außerhalb der Hauptsaison, von Juni bis August, sind die Mietwagen oft deutlich günstiger. Wer sofort bucht, hat die Chance auf preiswertere Angebote. Werden Mietwagen regelmäßig bei demselben Anbieter gebucht, dann besteht oftmals die Möglichkeit, Sonderkonditionen auszuhandeln.

Quelle: Happycar GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"