Aktuelle MeldungenMobil

SKODA Rapid Spaceback mit begehrtem ,Red Dot’-Designpreis geehrt

Weiterstadt/Essen – Weltweit gilt der ,Red Dot’ als begehrtes Symbol für ausgezeichnetes Produktdesign. Nur Wenige erhalten diese Ehrung, die eine international besetzte Expertenjury alljährlich im Rahmen des ,Red Dot Design Awards’ vergibt. SKODA zählt 2014 bereits zum siebten Mal zu den Preisträgern: Nun überzeugte der tschechische Automobilhersteller die Designfachleute mit dem SKODA Rapid Spaceback* im Bereich Produktdesign. Zudem erhielt der SKODA Octavia Combi RS* eine ,Honourable Mention’.

Bei der feierlichen Gala in Essen wurden gestern Abend die begehrten ,Red Dot’-Auszeichnungen vergeben. Der SKODA Rapid Spaceback wurde für sein ausgezeichnetes Produktdesign geehrt, ebenso ging eine ,Honourable Mention’, eine lobende Erwähnung, an den SKODA Octavia Combi RS. “Wir freuen uns sehr, dass unsere Modelle so gut ankommen. Die Auszeichnung ist so etwas wie der Oscar für Produktdesigner – und eine Bestätigung für die hohe Qualität unserer Designsprache”, sagt Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland.

Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"
Quellenangabe: “obs/Skoda Auto Deutschland GmbH”

Elegante und klare Flächen, dynamische Linien, ein attraktives Gesamtbild – ein Design, mit dem der SKODA Rapid Spaceback punktet. Optimale Proportionen, sauber modellierte Flächen und scharf gezeichnete Linien prägen das Äußere des neuen Kurzheckmodells. Das Modell steht mit seiner ausdrucksstarken Optik sowie den klaren, präzisen und frischen Formen unverwechselbar für die 2012 neu entwickelte Designsprache der tschechischen Traditionsmarke. Der Rapid Spaceback bietet zusätzliche Vorteile: Die ästhetisch gelungene Gestaltung ist gepaart mit vielen praktischen Vorzügen – von einem umfangreichen Sicherheitspaket über wirtschaftliche Motoren und einen sehr geräumigen Innenraum bis hin zu einem hervorragenden Preis-/Wert-Verhältnis. Der moderne Fünftürer bietet zudem großzügige Bewegungsfreiheit und ein Kofferraumvolumen zwischen 415 und 1.380 Litern. Die besonderen Designstärken des Kurzheckmodells wurden nun auch von der internationalen Jury anerkannt. Den SKODA Rapid Spaceback und viele weitere Produkte hatten die 40 renommierten Experten zuvor intensiv getestet und bewertet. Maßgebend waren dabei Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie oder ökologische Verträglichkeit.

Eine ,Honourable Mention’, eine lobenswerte Erwähnung, sprachen die ,Red Dot’-Juroren für den SKODA Octavia Combi RS aus. Zeitlos elegant und hochwertig gestaltet, mit besonders gelungenen Detaillösungen – die Optik des Kompaktsportlers kam bei den Experten gut an. 2013 erhielt bereits die Octavia Limousine* diese Auszeichnung.

1.816 Hersteller, Designer und Architekten aus 53 Ländern reichten insgesamt 4.815 Entwürfe ein. Gegen die starke Konkurrenz setzte sich SKODA zum mittlerweile siebten Mal durch. Beim diesjährigen ,Red Dot Design Award’, der seit 1954 verliehen wird und ein international anerkanntes Qualitätssiegel ist, knüpfte der SKODA Rapid Spaceback an den Erfolg der Rapid Kompaktlimousine* an. 2012 zeigte sich der Rapid als erstes SKODA Serienfahrzeug in der neu entwickelten SKODA Designsprache und hatte dafür im vergangenen Jahr die begehrte Auszeichnung erhalten. 2006 ging der ,Red Dot Design Award’ mit dem Octavia Combi* erstmals an ein SKODA Modell – der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Der vielseitige SKODA Roomster* war Preisträger 2008, ein Jahr später erhielt der SKODA Fabia* die Auszeichnung. 2010 feierte die tschechische Traditionsmarke sogar einen Doppelerfolg: Sowohl der SKODA Yeti* als auch der Superb Combi* setzten laut Expertenmeinung Maßstäbe.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"