Mit der richtigen Vorbereitung gelingt die Urlaubsfahrt ohne Panne

Weiden in der Oberpfalz – In vielen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür. Dann werden sich wieder hunderttausende Familien mit dem Auto auf den Weg in den Urlaub machen. Auf das Fahrzeug warten dabei jedoch einige Strapazen. A.T.U gibt deshalb Tipps, wie Probleme und Pannen unterwegs vermieden werden können. So läutet schon die Fahrt in den Urlaub die schönste Zeit des Jahres richtig ein.

1. Auto überprüfen lassen

Vor der Abfahrt sollte im Serviceheft geprüft werden, ob in Kürze eine Inspektion fällig ist. Ist das der Fall, sollte diese noch vor dem Urlaub erfolgen. Empfehlenswert ist zudem ein kostengünstiger Urlaubs-Check. Dabei werden wichtige Fahrzeugkomponenten überprüft, wie zum Beispiel Reifen, Bremsanlage, Flüssigkeitsstände und vieles mehr.

2. Sicherheitszubehör kontrollieren

In vielen Urlaubsländern ist bestimmtes Sicherheitszubehör vorgeschrieben. Kontrollieren Sie deshalb, ob Warnwesten, Warndreieck und weiteres Zubehör an Bord sind. Informieren Sie sich außerdem, wo beispielsweise Warnwesten im Fahrzeug aufbewahrt werden müssen. So können Sie Bußgelder im Ausland vermeiden.

3. Unterlagen prüfen

Führerschein, Fahrzeugschein und Personalausweis dürfen bei keiner Fahrt fehlen. Bei einer Reise ins Ausland empfiehlt es sich darüber hinaus, eine Kreditkarte sowie die grüne Versicherungskarte mitzuführen.

4. Fahrzeug richtig beladen

Schwere Gegenstände sollten beim Verstauen im Kofferraum möglichst weit unten und vorne platziert werden. Bei Kombis verhindert ein Gepäcknetz oder Gitter, dass Koffer und Taschen im Kofferraum bei einer Vollbremsung zum gefährlichen Geschoss werden.

5. Klimaanlage prüfen

Aus Sicherheits- und Komfortgründen sollte die Klimaanlage auf Funktion und Kühlleistung geprüft werden. So behalten Fahrer und alle weiteren Passagiere an Bord selbst in der größten Hitze einen kühlen Kopf.

6. Motoröl zum Nachfüllen einpacken

Auch auf der Fahrt in den Urlaub sollte der Ölstand regelmäßig überprüft werden. Wer sich vor Fahrtantritt eine 1-Liter-Ölflasche mit der richtigen Viskosität einpackt, geht auf Nummer sicher. So spart man sich die mühsame Suche nach dem passenden Öl im Urlaubsland und muss kein teures Öl an Raststätten oder Tankstellen kaufen.

7. Ersatzschlüssel nicht vergessen

Geht der Autoschlüssel verloren, ist das gerade im Urlaub ärgerlich. Ein Ersatzschlüssel ist im Ausland oft nur schwer zu beschaffen. Wer jedoch den eigenen Zweitschlüssel dabei hat, vermeidet eine Menge Ärger und spart sich viel Zeit.

Werden diese Punkte beachtet, kann die Reise mit dem Gefühl der größtmöglichen Sicherheit angetreten werden. Wer ganz sicher gehen will, kann sein Auto zudem mit einem Urlaubs-Check bei A.T.U für 14,99 € überprüfen lassen. Dabei wird das Auto anhand von 30 Prüfpunkten untersucht und Mängel direkt auf Wunsch behoben.

Quelle: A.T.U Auto-Teile-Unger

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: