Vom 4. bis 6. Juli finden in Garmisch-Partenkirchen wie jedes Jahr die legendären BMW Motorrad Days 2014 statt.

Der perfekte Ort um faszinierende Eindrücke zu gewinnen und den Motorradfans aus aller Welt das neuste vom neusten zu präsentieren. Darum werden die Chamer zu diesem Anlass das erste Mal der breiten Öffentlichkeit Ihren Umbau der wassergekühlten BMW R1200RT von 2014 vorführen.

Einigen Motorradbegeisterten wird es sicherlich schon aufgefallen sein, dass bei der neuen R1200RT trotz mitbestellter Navigationsvorbereitung, das alte Navigationsgerät nicht mehr benutzt werden kann und dies ziemlich schade ist. Das dachte sich die Firma Hornig auch und konstruierte darauf hin eine Navi-Halterung, bei der alle geläufigen Geräte wie Garmin oder TomTom ohne Probleme über dem Tacho angebracht werden können.

Quelle: newsmax

Quelle: newsmax

Bezüglich Tourentauglichkeit und Komfort legten sich die Zubehörspezialisten besonders ins Zeug. Darum haben Sie als erstes die Sitzbank der BMW R1200RT LC umgebaut, was zu einem viel angenehmeren Sitzen führt. Des Weiteren wurden zur besseren städtischen Tauglichkeit flache Kofferdeckel angebracht, welche die gesamte Breite um 22cm schmälern.

Genau passend zu den Rücklichtern wurde ein GIVI V47 Topcase mit einem Fassungsvermögen von stolzen 47L Volumen angebracht, sowie der Tankrucksack XS308 mit 20L Volumen von Givi. Dieser besticht besonders durch die praktische Ringbefestigung, welche schnell und einfach an- und abgenommen werden kann.

Auf den Bereich Sicherheit haben die Hornig´s zudem sehr viel Wert gelegt. Darum wurde eine Nautilus Hupe verbaut, welche für die nötige Beachtung Rechnung trägt. Nicht nur nützlich sondern auch schön für das Auge, ist das angebrachte Kühlergitter. Den letzten Feinschliff verleihen diverse Aluminium Dreh- und Frästeile wie beispielsweise Lenkerendgewichte, Öldeckel mit Emblem sowie eine Radachsabdeckung.

Ein echtes Highlight stellt der Remus HexaCone Auspuff dar, denn er harmonisiert perfekt mit der umgebauten wassergekühlten BMW R1200RT und lässt die Herzen aller Motorradfahrer höher schlagen. Als Abschluss wurde noch eine Seitenständervergrößerung montiert, die stets für den optimalen Stand sorgt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: