Aktuelle MeldungenMobil

Neuer SKODA Superb Combi: Produktionsstart in Kvasiny

Mladá Boleslav – SKODA hat heute im Werk Kvasiny den ersten SKODA Superb Combi produziert. Das erste Fahrzeug ist ein Superb Combi 2.0 TDI* in Moon-weiß und geht an einen Kunden im Heimatmarkt Tschechien. Der neue SKODA Superb Combi setzt in seinem Segment neue Maßstäbe in Sachen Raum, Komfort, Sicherheit, Konnektivität und Umwelt und begeistert mit seinem emotionalen, dynamisch-eleganten Design. Die Markteinführung beginnt im September.

“Der neue SKODA Superb Combi setzt neue Benchmarks in seinem Segment”, sagt Michael Oeljeklaus, SKODA Vorstand Produktion und Logistik. “Wir sind stolz auf einen erneut gelungenen Produktionsstart nur etwa 15 Wochen nach dem Fertigungsbeginn der neuen Superb Limousine. Die ganze Mannschaft hat Großartiges geleistet, damit nun auch der neue Superb Combi nach Plan vom Band fährt.”

Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"
Quellenangabe: “obs/Skoda Auto Deutschland GmbH”

Um die Fertigung des neuen SKODA Superb und des neuen SKODA Superb Combi aufzunehmen, investierte SKODA im Werk Kvasiny umfassend in neue Produktionstechnologien sowie in die Montage und Logistikflächen.

Der neue SKODA Superb Combi begeistert mit dem besten Raumangebot seines Segments. Das Gesamtladevolumen des Kofferraums erreicht fast 2.000 Liter – ein Wert, der ansonsten nur in der oberen Mittelklasse erreicht wird. Der Einsatz moderner MQB-Technik des Volkswagen Konzerns ermöglicht auch ein neues Niveau in puncto Komfort und Sicherheit. Zudem besticht der neue SKODA Superb Combi mit Top-Konnektivität und hoher Umweltfreundlichkeit. In Verbindung mit der neuen, emotionalen SKODA Formensprache bietet das neueste Modell der Marke ein bestechendes Zusammenspiel von Funktion, Technik und Emotion.

Kvasiny ist eines von drei Werken von SKODA in Tschechien. Zurzeit sind dort 4.500 Mitarbeiter beschäftigt. Neben dem neuen Superb Combi läuft hier seit Mitte März die neue Superb Limousine vom Band. Außerdem wird am Standort Kvasiny der SKODA Yeti gefertigt. In den nächsten Jahren werden das Werk sowie die öffentliche Infrastruktur des Standorts weiter modernisiert und erweitert. Bis zum Jahr 2018 wird SKODA in Kvasiny bis zu 1.300 neue Arbeitsplätze schaffen. Die Fertigungskapazität wird auf bis zu 280.000 Fahrzeuge jährlich steigen. Dazu wird das Unternehmen in den kommenden drei Jahren rund 7,2 Milliarden Tschechische Kronen investieren.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"