Nürnberg – Die Autovermietung unterliegt hierzulande einem steten Wandel. Ob neue Mobilitätskonzepte, sich verändernde Kundenanforderungen oder Gegebenheiten im Markt: Die Unternehmen der Branche müssen sich permanent den neuen Herausforderungen anpassen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Welche das sind, darauf geht das Business-Magazin “Kraftstoff“ in seiner April-Ausgabe ein. “Wir beleuchten in unserer Titel-Story die aktuellen Trends im Management von Autovermietungen, bei den Mobilitätsangeboten und in der Kundennachfrage”, erklärt Jürgen Lobach, Geschäftsführer der CCUnirent System GmbH, dem Herausgeber von “Kraftstoff”.

Quelle: CCUnirent System GmbH

Quelle: CCUnirent System GmbH

Ein weiteres Thema der Ausgabe ist die unterschiedliche Rolle des Automobils in der Stadt und auf dem Land. Hier hinterfragt das Magazin im Interview mit Verkehrsblogger Martin Randelhoff provokativ, ob das Auto bereits ein Auslaufmodell ist. Robert Henrich, Geschäftsführer von Daimler Mobility Services GmbH, gibt darüber hinaus Einblicke in das Geschäftsmodell von Daimler Mobility Services. Das Unternehmen betreibt unter der Marke “car2go” eines der erfolgreichsten Carsharing-Programme Deutschlands. “Unsere Kraftstoff-Redaktion hat sich zudem den neuen Ford Tourneo Courier und Jaguar F-Type Coupé näher angesehen. Unsere Leser dürfen sich diesbezüglich auf eine ausführliche Neuheitenvorstellung freuen”, kündigt Jürgen Lobach an.

Ebenso wirft die April-Ausgabe einen Blick in die Zukunft – und zwar in die Autowelt des Jahres 2020. Abgerundet wird die neue Ausgabe durch einen Bericht über den 84. Genfer Autosalon, sowie über Mazda Mobil Profi-Charter, der neuen Langzeitmiete von Mazda Mobil.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Veröffentlicht am: