Aktuelle MeldungenMobil

Große Roadshow zur E-Mobilität mit Kia Soul EV*

Frankfurt – Sieben Städte, fünf Automobilhersteller, ein Ziel: “Elektromobilität erfahrbar machen” lautet das Motto der großen Roadshow “EINFACH ELEKTRISCH 2015”, die vom 15. Mai bis zum 19. Juli durch Niedersachsen tourt und in Hannover, Göttingen, Lüneburg, Osnabrück, Wolfsburg, Oldenburg und Braunschweig Station macht (jeweils am Wochenende, Termine s. unten). Dabei können sich Besucher vor Ort umfassend über E-Mobilität informieren – und vor allem auch Elektroautos Probe fahren. Gleich dreifach im Roadshow-Fuhrpark vertreten ist der Kia Soul EV, die Elektroversion des kultigen Crossover-Modells. Ein viertes Exemplar wird auf dem Stand ausgestellt, zusammen mit der Limousine Kia Optima Hybrid*, die Benzinmotor und Elektroantrieb kombiniert. Veranstaltet wird die Roadshow vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium und der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Die Region ist eines der vier “Schaufenster Elektromobilität” in Deutschland, die öffentlich gefördert werden, um die Bekanntheit und Akzeptanz der E-Mobilität zu steigern.

Quellenangabe: "obs/KIA Motors Deutschland GmbH"
Quellenangabe: “obs/KIA Motors Deutschland GmbH”

“Kia Motors verfügt über langjährige Erfahrung in der Elektromobilität und hat mit dem Kia Ray schon 2011 ein E-Mobil in Korea auf den Markt gebracht. Dieses umfassende technologische Know-how zeigt sich im Kia Soul EV, dem ersten weltweit vertriebenen Elektrofahrzeug unserer Marke, das in den deutschen Medien auf äußerst positive Resonanz gestoßen ist”, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. “Der Kia Soul EV ist ein ausgereiftes, voll alltagstaugliches Elektroauto – und mit seinem preisgekrönten Design zudem ein echter Hingucker. Durch seine große Reichweite eignet er sich bestens für Pendler in Ballungsräumen und bietet durch seine Agilität darüber hinaus viel Fahrfreude. Hinzu kommt, dass der Kia Soul EV sich wie alle Kia-Modelle durch die hohe Verarbeitungsqualität auszeichnet, die wir mit der 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie** unterstreichen, die auch für die Batterie gewährt wird. Der Kia Soul EV ist europaweit das einzige Elektroauto mit einer so umfassenden Herstellergarantie.”

Diese Garantie über 7 Jahre oder 150.000 Kilometer ist Teil des 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechens**, das darüber hinaus die 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update beinhaltet.

Kia Soul EV: Innovatives Elektrofahrzeug mit preisgekröntem Design

Für sein hochklassiges Design wurde der Kia Soul EV jüngst mit dem weltweit renommierten “Red Dot Award” ausgezeichnet. Unterstrichen wird die markante Erscheinung des Elektrofahrzeugs auch durch spezielle Zweifarb-Lackierungen (Dach farblich abgesetzt). Das helle, freundliche Interieur hat eine Premium-Ausstrahlung und ist gespickt mit technischen Innovationen. Dazu gehören neben der 8-Zoll-Infotainmenteinheit (zeigt u.a. den Radius der Restreichweite inklusive der nächst gelegenen Ladestationen an) auch zukunftsweisende Energiespar-Lösungen für die Innenraum-Klimatisierung: vom vorprogrammierbaren Lüftungssystem (temperiert das Fahrzeug schon, wenn es noch aufgeladen wird) bis zur separaten Fahrerplatz-Klimatisierung, die das Heizungs- und Belüftungssystem auf der Beifahrerseite vollständig abschaltet – eine Weltpremiere.

Durch die platzsparende Integration der Batterie in den Fahrzeugboden verfügt das 4,14 Meter lange Modell über ein Raumangebot, das bei Elektroautos dieser Größe selten zu finden ist. Auf höchstem Niveau bewegt sich auch die serienmäßige Komfortausstattung. Sie reicht von der Klimaautomatik und dem Navigationssystem (inkl. Rückfahrkamera) über Smart-Key, digitalen Radioempfang (DAB) und Geschwindigkeitsregelanlage bis zu beheizbarem Lederlenkrad und Sitzheizung vorn. Als Sonderausstattung sind unter anderem Teilledersitze mit Sitzventilation vorn und Sitzheizung hinten (äußere Sitze) erhältlich.

Der 81 kW (110 PS) starke Elektromotor mit 285 Nm Drehmoment macht den Kia Soul EV zu einem äußerst agilen E-Mobil (11,2 Sekunden von null bis 100 km/h, Höchstgeschwindigkeit 145 km/h), das in seiner Klasse zudem durch die enorme Reichweite auffällt: Bis zu 212 Kilometer kann der Elektro-Kia mit einer Akkuladung zurücklegen. Mit dem serienmäßigen On-Board-Charger (6,6 kW Wechselstrom) lässt sich die Batterie an einem entsprechend leistungsfähigen 230-Volt-Anschluss in nur vier bis fünf Stunden voll aufladen. Wenn die Zeit drängt, kann der Akku an einer 50-kW-Schnellladestation in nur 33 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Kia Optima Hybrid: Kraftvolles, hocheffizientes Antriebssystem

Auch auf dem Gebiet der teilelektrischen Antriebe verfügt Kia über eine hohe technologische Kompetenz. So war der Kia Optima Hybrid bei seiner Markteinführung (Deutschland-Start: Anfang 2013) eines der ersten Benzin-Hybrid-Modelle im europäischen D-Segment und das erste Hybridfahrzeug des Kia-Hyundai-Konzerns auf dem europäischen Markt. Auf dem Roadshow-Stand präsentiert die Marke die überarbeitete Version der sportlich-eleganten Hybrid-Limousine (Modelljahr 2015). Deren innovatives, von Kia entwickeltes Parallelhybrid-System – das einen 2-Liter-Benziner mit einem Elektromotor kombiniert – mobilisiert eine Systemleistung von 131 kW (177 PS) und ein maximales Drehmoment von 319 Nm. Zugleich zeichnet sich dieser Antrieb durch höchste Kraftstoffeffizienz aus: Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,1 Liter pro 100 Kilometer gehört der Kia Optima Hybrid zu den sparsamsten Fahrzeugen seiner Klasse (CO2-Emission: 119 g/km; Energieeffizienz-Klasse: A+).

“EINFACH ELEKTRISCH 2015”: Probefahrten und Informationen

Die Besucher der Tour können direkt am Roadshow-Stand der jeweiligen Marke gegen Vorlage ihres Führerscheins eine Probefahrt mit dem Kia Soul EV oder einem anderen Elektrofahrzeug buchen und auf einer vorgegebenen innerstädtischen Route Erfahrungen am Steuer des E-Mobils sammeln. Am Roadshow-Stand informiert zudem ein Themenzelt über Technologien und Infrastruktur der Lademöglichkeiten, in einem weiteren Zelt werden alle 30 Projekte des niedersächsischen “Schaufensters Elektromobilität” vorgestellt. Und falls es zu Wartezeiten bei den Probefahrten kommt, sorgen ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und eine Gewinnspielaktion für Unterhaltung.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"