Dortmund – 120 Ladepunkte bereits installiert. Tendenz steigend. – Aufbau in Deutschland und der Slowakei. Weitere europäische Standorte sollen folgen.

Leise, sauber, komfortabel – als einer der Pioniere macht Volkswagen die Vorteile der Elektromobilität für die breite Gesellschaft alltagstauglich. Doch nicht nur in der Entwicklung innovativer Elektrofahrzeuge, auch in der Anwendung der zukunftsweisenden Technologie ist der Autohersteller Vorreiter. Für die Elektroautos des eigenen Fuhrparks, der Partner, der Mitarbeiter und der Besucher lässt der Konzern aktuell seine Standorte mit einer eigenen Ladeinfrastruktur ausrüsten. Die Technik dafür liefert die RWE Effizienz GmbH.

Quellenangabe: "obs/Foto RWE/Sir Richard Picture"

Quellenangabe: “obs/Foto RWE/Sir Richard Picture”

Inzwischen wurden 120 intelligente Ladepunkte installiert: in Ladeboxen, Ladesäulen und auch in Multichargern (AC/Typ2 und DC/CCS). Der Aufbau erfolgte bisher an sieben Standorten – darunter der Unternehmenssitz in Wolfsburg und die Niederlassung im slowakischen Bratislava. Künftig sollen auch Standorte in Russland, Portugal, Spanien und Polen folgen. Der Status jedes Ladepunkts lässt sich aus der Ferne überwachen. Die Säulen können über ein integriertes Kommunikationstool mit dem zentralen Ladestations-Management-System des Volkswagen Konzerns kommunizieren.

“Die Möglichkeit, komfortabel an nahezu jedem Ort Strom nachzutanken, ist eine wichtige Voraussetzung, um die Menschen von der Elektromobilität zu überzeugen”, sagt Dr. Nobert Verweyen, Geschäftsführer der RWE Effizienz GmbH. “Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Volkswagen einen weiteren Schritt machen, um Elektromobilität voran zu bringen.”

Die RWE Effizienz GmbH unterstützt Kunden dabei, Energie so effizient, sicher, preiswert und klimaschonend wie möglich zu verwenden. Mit innovativen Ansätzen und neuen Produkten wie RWE SmartHome, Elektromobilität oder den hochmodernen Stromspeichern setzt RWE Effizienz dabei Standards. In einem 2014 von der European School of Technology veröffentlichten Innovationsindex für die europäische Energiewirtschaft rangiert der RWE-Konzern als bestes deutsches Unternehmen auf Platz drei. Weitere Fakten auf www.rwe-effizienz.com, www.rwe-mobility.com, www.rwe.de/smarthome und www.energiewelt.de.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: