Stuttgart/Jakarta. Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) treibt die Internationalisierung seines Geschäfts weiter voran. Im Rahmen der Indonesia International Motor Show 2014 stellte die Daimler-Nutzfahrzeugtochter Lkw der neuen Baureihen FUSO „FJ“ sowie FUSO „FI“ vor. Indonesien ist als größte Volkswirtschaft Südostasiens der wichtigste Exportmarkt von FUSO und zugleich der zweitgrößte Absatzmarkt von Daimler Trucks weltweit. Im Zentrum der Präsentation standen die schweren Lkw FUSO FJ 2523 sowie FJ 2528. Sie ergänzen das Produktportfolio der Marke in einem Segment, in dem FUSO in Indonesien bislang nicht vertreten war.

„Indonesien ist ein Kernmarkt für Daimler Trucks. Wir werden die Potenziale dieses Marktes mithilfe unserer neuen Modelle nutzen, die ideal auf die Bedürfnisse indonesischer Kunden abgestimmt sind“, erläutert Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Daimler Trucks & Buses, anlässlich des Messeauftritts. „Von der erweiterten Produktpalette profitieren unsere Kunden, Händler und Geschäftspartner“, so Bernhard weiter.

Dr. Albert Kichmann, MFTBC President und CEO, sagte anlässlich der Pressekonferenz auf der Messe: „Die neuen FUSO Lkw-Modelle spielen bei unserer Produktoffensive eine zentrale Rolle und werden dazu beitragen, unsere Marktführerschaft in Indonesien weiter auszubauen. Gleichzeitig unterstreichen sie das langfristige Bekenntnis von FUSO zum indonesischen Markt.“

Quelle: Daimler AG

Quelle: Daimler AG

Export aus Indien

Unter dem Dach von Daimler Trucks Asia kombinieren MFTBC und Daimler India Commercial Vehicles (DICV), eine 100%-Tochter von Daimler, ihre Stärken und schöpfen weitere Absatzpotenziale aus. Beide Unternehmen setzen auf ein integriertes Produktportfolio für mehr Variantenvielfalt sowie auf einen optimierten Produktionsverbund. Die neuen FUSO Lkw werden von DICV in Chennai produziert und nach Indonesien exportiert.

Neue Modelle für Asien und Afrika

Die neuen FUSO Lkw-Modelle wurden eigens für Wachstumsmärkte in Asien und Afrika entwickelt. Sie werden bereits in Kenia, Sri Lanka, Sambia, Tansania, Simbabwe, Bangladesch und Brunei verkauft. Mit Indonesien – dem wichtigsten Exportmarkt von FUSO und dem zweitgrößten Markt für Daimler Trucks insgesamt – gehen die Lkw nun im achten Markt in den Verkauf. Nach Einführung der Modelle in ausgewählten asiatischen und afrikanischen Ländern sollen sie später auch in Märkte im Nahen Osten und Lateinamerika geliefert werden.

FUSO in Indonesien

FUSO ist die Nutzfahrzeugmarke Nummer eins auf dem indonesischen Lkw- und Busmarkt. In den letzten fünf Jahren hat die Marke mehr als 280.000 Fahrzeuge in Indonesien abgesetzt, darunter leichte Lkw, mittelschwere Lkw sowie leichte Bus-Chassis. 2013 hat FUSO in Indonesien den Markstein von einer Million verkaufter Fahrzeuge seit Markteintritt im Jahr 1970 erreicht. Für den Vertrieb in Indonesien zeichnet P.T. Krama Yudha Tiga Berlina Motors (KTB) verantwortlich, an dem MFTBC mit 18 Prozent beteiligt ist.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: