Aktuelle MeldungenMesse

Visionäres Energiemanagement für jedermann

Stuttgart – Auf der Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik, der Light & Building in Frankfurt, präsentiert alphaEOS seine Vision vom vorausschauenden Energiemanagement. Nach der erfolgreichen Einführung eines intelligenten Heizungssteuerungssystems geht alphaEOS (http://www.alphaeos.com/) nun die nächsten Schritte in Richtung Smart Home. Der Kerngedanke des Unternehmens: Jedermann kann die Energiewende im eigenen Haushalt verantwortungsvoll, unkompliziert und ohne Komforteinbußen beginnen. Zu den Messe-Highlights gehört die erste vorausschauende Heizungssteuerung für Fußbodenheizungen, ein mit dem Smartphone vernetzter Rauchwarnmelder, energieautarke Stellantriebe sowie weitere Funktionen, die das Heizen noch besser auf den Bewohner abstimmen und dabei Energie sparen.

alphaEOS ist ein junges Unternehmen mit einem einzigartigen Ansatz: Ein Team aus Architekten, Energiefachleuten, Informatikern und Bauphysikern entwickelt Smart Home-Lösungen, die effizient, einfach und durchdacht sind. Im Kern der alphaEOS-Produkte arbeiten komplexe Steuerungsalgorithmen, die Hülle ist funktional und formschön.

Quelle: offenes Presseportal
Quelle: offenes Presseportal

Antrieb der Entwickler ist die Vision einer “Energiewende in jedem Haushalt”. Das umfasst verschiedene Säulen, die auf der Light & Building 2014 vorgestellt werden.

“Bald werden unsere Häuser mehr Energie erzeugen, als für den Betrieb und die verschiedenen Nutzeranforderungen benötigt wird. Wir werden mit dem Energieüberschuss unsere Elektroautos laden oder den Strom einfach direkt und lokal vermarkten. Dafür benötigen unsere Häuser ein intelligentes Energiemanagement, das unsere Komfort- und Mobilitätsgewohnheiten berücksichtigt und das die Energieströme im Gebäude nach unseren Bedürfnissen optimal steuert”, so fasst Jonathan Busse, Vorstand der alphaEOS AG, die Unternehmensvision zusammen.

Smart Home System heizt vorausschauend und lernt kontinuierlich dazu

Den Energieverbrauch senken, bei gleichzeitig hohem Wohnkomfort, dieses Ziel hat alphaEOS mit seinem vorausschauenden Heizungssteuerungssystem erreicht. Das System passt sich perfekt dem Tagesablauf der Bewohner an, denn es bezieht sowohl die Anwesenheits- und Abwesenheitszeiten, als auch die lokalen Wetterinformationen und die bauphysikalischen Gegebenheiten in die Berechnung der Heizstrategie mit ein. Die Konsequenz dieser durchdachten Strategie ist ein 100 Prozent bedarfsgerechtes Heizen. Wenn die Bewohner schlafen, senkt das System die Temperatur ab, klingelt der Wecker, dann hat das System rechtzeitig für eine angenehme Temperatur gesorgt. Bevor die Raumluft zu viel Feuchtigkeit enthält, warnt das System und fordert zum Lüften auf. Alles wird ganz einfach über die alphaEOS APP und mobile Endgeräte gesteuert.

“Zukünftig werden alle Energieströme im Haus vorausschauend geplant. Da das alphaEOS-System den Strombedarf eines Haushalts kennen wird, kann es intelligent steuern, wann und wofür im bzw. am Haus erzeugter Strom eingesetzt wird, um ein Maximum an Komfort, Wirtschaftlichkeit und CO2-neutraler Mobilität zu erreichen”, so Jonathan Busse.

Intelligente Steuerung der Fußbodenheizung und energieautarker Stellantrieb

Auf der Light & Building stellt alphaEOS (http://www.alphaeos.com/) zahlreiche Erweiterungen des Smart Home Systems vor. Unter anderem einen einzigartigen, batterielosen und somit wartungsfreien Stellantrieb für Heizkörper.

Das alphaEOS System ist auch für Fußbodenheizungen geeignet. Mit alphaEOS FLOOR ist es ebenso möglich, die örtlichen Wetterdaten in die Heizstrategie mit einzubeziehen. Insbesondere für die langen Reaktionszeiten der Fußbodenheizungen gibt es nun eine effiziente und komfortable Lösung.

Ein weiterer Baustein ist der alphaEOS TAB. Wohnungen mit Gas-Etagenheizung werden mit der Innovation alphaEOS TAB effizient gesteuert. Dabei ersetzt der TAB das Raumthermostat der Heiztherme und stellt sicher, dass zukünftig der Wärmebedarf aller Räume für die Steuerung der Heiztherme berücksichtigt wird, nicht wie bisher nur ein einziger Referenzraum.

Der Rauchwarnmelder, der im Ernstfall auch unterwegs warnt: alphaEOS GUARD

Rauchwarnmelder sind mittlerweile nahezu in allen Bundesländern Pflicht. Während herkömmliche Modelle lediglich die Bewohner vor Ort warnen, hat alphaEOS mit dem GUARD einen vernetzen Melder entwickelt, der auch unterwegs alarmiert. Via Smartphone werden die Bewohner im Falle einer Rauchentwicklung informiert und können sofort handeln. Ebenfalls gibt die App Betriebs-, Störungs- und Batteriewechselmeldungen an den Nutzer weiter.

alphaEOS legt besonderen Wert auf den Schutz sensibler Kundendaten

Die Daten, die für das Smart Home System benötigt werden, liegen ausschließlich auf der alphaEOS BASE, also in der Wohnung bzw. dem Haus des Nutzers. Auch die Daten rund um die Bauphysik des Hauses, sowie die Informationen zum Tagesablauf und Nutzerverhalten werden lokal auf der alphaEOS BASE gespeichert.

Für die Kommunikation zwischen Internet und der alphaEOS BASE steht der alphaEOS Cloud-Server als sicherer Kommunikationskanal zur Verfügung. Port-Forwarding und DynDNS-Umwege werden dabei nicht benötigt.

alphaEOS legt großen Wert darauf, dass nutzerspezifische Systemdaten niemals mit personenbezogenen Daten gespeichert werden. Anwender müssen sich für die Nutzung weder über ein Portal online registrieren, noch einen Vertrag unterzeichnen.

Quelle: Offenes Presseportal

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button