Von afrikanischem Kunsthandwerk bis hin zu Zahntechnik zeigten rund 800 Aussteller der Südwest Messe neun Tage lang ihr vielseitiges Angebot. 101 074 Besucher (Vorjahr 103 983) kamen zum Einkaufsbummel und nahmen zudem das vielfältige Unterhaltungsangebot wahr. Die Bilanz der größten Veranstaltung der Region: Gute Stimmung und nachweislich zufriedene Aussteller.

Quelle: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

Quelle: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

Villingen-Schwenningen – Zum Endspurt der traditionellen Regionalmesse strömten die Besucher gestern noch einmal durch 21 Hallen und bummelten über das große Freigelände, um die Chance zu nutzen, ganz spezielle, innovative, aber auch bewährte Dinge einzukaufen und sich beraten zu lassen.

Um 18 Uhr endete die Südwest Messe mit der hohen Besucherzahl von 101 074, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau des Vorjahres. Sowohl die Verantwortlichen als auch die Aussteller konnten am Ende zufrieden durchatmen. Eine Zwischenbilanz am vergangenen Donnerstag zeigt es schwarz auf weiß, dass gut 85 Prozent der befragten Händler das geschäftliche Ergebnis als sehr gut, gut und befriedigend einstufen. Von der guten Stimmung profitierten nach den ersten Erkenntnissen der Messeleitung die Anbieter rund um die Themen Bauen, Renovieren und Handwerk. Hier habe man viele intensive Gespräche beobachten können, berichten die Organisatoren rund um Projektleiter Tobias Ertl.

„Sehr zufrieden sind auch unsere Aussteller im Freigelände, die nach eigenen Aussagen große Umsätze im Bereich Land- und Kommunalmaschinen erzielten“, freut sich Messe-Geschäftsführerin Stefany Goschmann über die getätigten Investitionen. Gute Stimmung herrschte an allen Tagen im Afrikanischen Dorf der Messe, das in diesem Jahr zweifelsohne vom sonnigen Wetter profitierte. Viele spielbegeisterte Jungs und Mädchen wurden in der Halle G gezählt – hier war das Motto „Mehr Zeit für Kinder“ neun Tage lang Programm.

Quelle: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

Quelle: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

Und auch im Kinderland wurde fröhlich gespielt, gezaubert und getobt. „Unter den Besuchern waren sehr viele junge Familien“, ist das Messe-Team begeistert darüber, dass die speziellen Angebote für diese Zielgruppe angenommen wurden. Guten Zulauf hatten auch die Koch-Shows mit Küchenmeister Norbert Boos. Der Profi am Herd zeigte mehrmals täglich, wie man regionales und saisonales Essen zubereitet und ließ die Besucher probieren.

„Jetzt habe ich noch richtig tolle Sachen entdeckt, die ich eigentlich gar nicht gesucht habe“, berichtete ein junger Mann aus der Doppelstadt gestern Abend und verließ das Messegelände mit mehreren Tüten und den Worten: „Bis zum nächsten Jahr“. Und genau dafür sind die Vorbereitungen bereits während der Messe schon wieder angelaufen. Für Stefany Goschmann und ihr Team haben die Planungen für die nächste Südwest Messe begonnen – etwa mit Platzierungsgesprächen und Wünschen nach einem größeren Stand.

69 Prozent der Aussteller erklären schon jetzt, dass sie wieder dabei sein wollen. „Es war eine sehr gute Messe“, resümiert Messe-Chefin Goschmann und hat das Datum für die nächste Südwest Messe, vom 21. bis 29. Mai 2016, sofort parat.

Quelle: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

Quelle: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: