Berlin – Pferdesportmesse zeigt an vier Tagen die ganze Welt des Reitsports – 20.000 Besucher unterm Funkturm erwartet

Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH"

Quellenangabe: “obs/Messe Berlin GmbH”

Berlins Pferdesportevent Nummer eins öffnet heute seine Tore für Reitsportler und Pferdefans. Die Besucher erwartet vom 12. bis 15. Dezember ein attraktives Programm mit Sport, Show und Shoppingangeboten. Der Veranstalter Messe Berlin rechnet mit 20.000 Besuchern. Die Kennzahlen der 22. HIPPOLOGICA zeigen eine positive Tendenz: So ist die Anzahl der Aussteller auf 185 gestiegen. Dabei präsentieren Firmen aus fünf Ländern ihre Sortimente rund um das Thema Pferd, wobei erstmals auch Dänemark vertreten ist. Im Vergleich zur letzten Veranstaltung ist die Ausstellungsfläche um fünf Prozent gewachsen.

In puncto Reitsport wird erneut allerhand geboten: 200 Reiter und 260 Pferde sind dabei. “Der Sportteil ist das Markenzeichen des Events”, so Kerstin Ebel, Projektleiterin der Veranstaltung. “Die besten Reiter aus Berlin-Brandenburg gehen an den Start und treten gegen Konkurrenten aus ganz Ostdeutschland an. Einer davon ist André Thieme, der erneut um den Großen Preis der HIPPOLOGICA kämpft. Ob Springen, Dressur, Reiten mit Handicap oder Voltigieren – mit insgesamt 20 Wettkämpfen kommen alle Pferdesportfans voll auf ihre Kosten.”

Für Pferdefans: Besucherhighlights unterm Funkturm

Publikumsmagnete sind auch die 30 Showacts, die gezeigt werden. So wird der Reitring zur Actionarena, wenn es wieder heißt: Wilder Westen in Berlin. Neben dem Cutting zeigen die Cowboys mit Hut und Lasso weitere Varianten des Westernreitens wie Working Cowhorse und Ranch Roping. Eher erhaben aristokratisch geht es dagegen beim klassisch-barocken Reiten zu. In prächtigen Kostümen werden Choreographien und Dressurkünste vorgeführt.

Eindrucksvolle Showbilder garantieren auch die spanischen Reitkünste, Grand Prix-Niveau im Dressurfrack wird gezeigt. Zudem legt das Pferd Joey aus dem Theaterstück “Gefährten” einen spektakulären Auftritt hin. Nicht nur im Theater des Westens, sondern auch auf der HIPPOLOGICA spielt Joey am Samstag, 14. Dezember, die Hauptrolle. Die Pferdepuppe wird vor den Augen der Besucher zum Leben erweckt. Auch ein Meet & Greet mit Joey ist fest eingeplant.

Mit einem Pferdemärchen und zahlreichen Aktionen zum Mitmachen, wie Hufeisenschmieden und Medizinbeutelbasteln, ist das Event auch für kleine Pferdefans genau das richtige Ausflugsziel. Nicht zuletzt ist die Pferdemesse auch ein exzellenter Marktplatz, besonders kurz vor Weihnachten finden Pferdeliebhaber sicher noch das passende Geschenk. Die hochwertige Produktpalette reicht von Pferdefutter und Pflegemitteln über Reitbekleidung bis zu Stallbedarf.

Expertentipps aus erster Hand

Natürlich hat die HIPPOLOGICA auch eine ganze Reihe wertvoller Informationsangebote zu bieten. So können sich Besucher, die sich rund um das Thema Pferdegesundheit informieren möchten, entweder am Stand der Berlin-Brandenburger Tierkliniken fachkundig beraten lassen oder die praxisnahen und leicht verständlichen Vorträge verschiedener Experten im HIPPOFORUM besuchen. Dort werden 68 Fachvorträge angeboten. Thematisch geht es beispielsweise um Zahnpflege, Kraft-Ausdauertraining und Pferdefütterung. Das ganze Vortragsangebot und die Seminarzeiten sind online unter www.hippologica.de zu finden.

Hoch informativ und topaktuell ist auch das Expertenforum Pferdegerecht mit Dressurtrainer Horst Becker und seiner Referentin Constanze Röhm, die das Thema Futterberatung umfangreich erläutert. Auf Fachebene wird das Internationale Tierärztemeeting durchgeführt, das mittlerweile in der Branche eine anerkannte Institution für die Fortbildung von Veterinärmedizinern ist. In Sachen Weiterbildung finden zudem Seminare und praktische Demonstrationen mit dem renommierten Ausbilder Martin Plewa statt.

Mit 169 Vorführungen bietet die HIPPOLOGICA auch eine Fülle an Reittipps und Hinweisen für den artgerechten Umgang mit Pferden. So stellt beispielsweise der Landesverband für klassisch-barocke Reiterei Ost e.V. die Ausbildung im Damensattel bis zur hohen Schule vor. Horst Becker erklärt das Ausdauertraining an der Doppellonge und Erich Busch demonstriert die Westernausbildung nach kalifornischer Art. Der vierfache spanische Dressurmeister Candido Tardio Moscoso zeigt anspruchsvolle Lektionen wie Piaffe, Passage und Levade.

Hintergrundinformationen zur Branche

In der Region Berlin-Brandenburg werden etwa 38.000 Pferde gehalten. Zudem gibt es 24.000 Pferdebesitzer und 32.000 Pferdesportler. Im Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. sind 470 Pferdesportvereine und 195 Pferdebetriebe organisiert. Wirtschaftsfaktor Reitgeschäft: Laut pro agro, dem Verband zur Förderung des ländlichen Raums in Brandenburg, sichert die Pferdebranche in Brandenburg 7.000 Arbeitsplätze und erzielt einen Umsatz von 200 Millionen Euro pro Jahr.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: