Aktuelle MeldungenMeinungTechnologie

Kommunen sehen Chance zur Erhöhung der Sichtbarkeit

In einer Blitzumfrage sehen zwei Drittel der teilnehmenden Kommunen in dem neuen länderübergreifenden Standortportal eine Chance zur Erhöhung der Sichtbarkeit einzelner Gewerbegebiete

München – Seit dem 01. Oktober ist mit GEWERBEGEBIETE.de das erste bundesweite Standortportal online, auf dem Unternehmen länderübergreifend nach geeigneten Gewerbegebieten für ihre Ansiedlungsvorhaben suchen können. Um auch die Bedürfnisse der Flächenanbieter – nämlich der Gemeinden und Wirtschaftsförderungen – besser abbilden zu können, hat die Münchner Logivest GmbH als Betreiber der Plattform eine Umfrage durchgeführt und Kommunen und Wirtschaftsförderungen zu ihren Aufgaben im Rahmen der Vermarktung befragt.

Quelle: Logivest
Quelle: Logivest

Für fast 90 Prozent der Teilnehmer besteht die Hauptaufgabe im Verkauf verfügbarer Flächen, gefolgt von der Beschreibung bereits angesiedelter Unternehmen (ca. 62 Prozent), der Darstellung der Leistungsfähigkeit des Gewerbegebiets (ca. 59 Prozent) sowie der Verbesserung des Standortimages anhand von Daten und Informationen (ca. 47 Prozent).

Um ihre Ziele zu erreichen, nutzen über zwei Drittel der Teilnehmer Internetportale zur Vermarktung und Kommunikation, hiervon die überwiegende Mehrheit regionale Standortinformationssysteme. Diese haben jedoch ihre Grenzen, nämlich dann, wenn ein Nutzer über Ländergrenzen hinweg nach Standorten und Gewerbegebieten recherchieren möchte. In diesem Fall sind die ansiedlungsinteressierten Unternehmen gezwungen, auf mehreren Standortinformationsportalen zu suchen. Diese bilden zudem in der Regel Daten und Informationen unterschiedlich ab, was die Vergleichbarkeit der Standortkennzahlen erschwert.

Aus diesem Grund sehen rund zwei Drittel der Befragten in einem länderübergreifenden Standortportal wie GEWERBEGEBIETE.de eine Möglichkeit, die Sichtbarkeit einzelner Gewerbegebiete auch bundesweit zu erhöhen. Um diesen Bedarf aufzufangen, hat Logivest mit GEWERBEGEBIETE.de die erste deutschlandweite Online-Plattform für Gewerbegebiete ins Leben gerufen. Ziel des Portals ist es, die wichtigsten Ansiedlungskriterien aller Gewerbegebiete in Deutschland für standortsuchende Unternehmen aus Logistik, Industrie, Handel und Handwerk detailliert abzubilden. Gleichzeitig entsteht mit GEWERBEGEBIETE.de eine bisher einzigartige Sammlung von länderübergreifenden Strukturdaten, die die wirtschaftliche Bedeutung der Gewerbegebiete unterstreicht. Unternehmen mit erhöhtem Fachkräftebedarf bietet die Plattform die Möglichkeit, Regionen anhand von Arbeitsmarktkennzahlen zu durchsuchen.

Quelle: Logivest
Quelle: Logivest

Bereits zu Beginn umfasst die Datenbank über 3.400 Basiseinträge, die über eine komfortable Suche anhand von Kriterien wie der Entfernung zur Autobahn oder der Nutzungsart durchsucht werden können. Wirtschaftsförderungen und Kommunen können zusätzlich ein Premium-Profil buchen, um die Vermarktung ihrer Gewerbegebiete durch Informationen zur Flächenverfügbarkeit, Infrastruktur, Branchenverteilung im Gewerbegebiet etc. zu intensivieren. Durch die Upload-Möglichkeit für Bilder, Pläne etc. wird das Angebot abgerundet.

Quelle: Logivest

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"