Der Digital Hub Cologne veröffentlicht sieben innovative Projekte auf der Shortlist des Cologne Innovation Award. Die neunköpfige Jury schickt die Unternehmen in den beiden Kategorien „Business Model“ und „Customer Centricity“ in den finalen Wettkampf um die wichtige Auszeichnung für die Kölner Wirtschaft. Insgesamt wurden 38 Unternehmen aus Köln und dem nahegelegenen Umland für ihre innovativen Geschäftsmodelle und ihr kundenzentriertes Arbeiten für den Cologne Innovation Award nominiert.

Vergeben wird der Cologne Innovation Award am 19. September 2019 vom Digital Hub Cologne mit Unterstützung der Stadt Köln, der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH und Startup.Cologne. Der Award wird im Rahmen des Vision Award vergeben. Die Eintrittskarten für die Preisverleihungsgala sind ab sofort erhältlich unter http://cologneinnovationaward.de/

Thomas Bungard über die Shortlist: „Wir wollen Startups und Hidden Champions aus dem Mittelstand als Vorbilder und Unterstützer für andere Unternehmer präsentieren, die noch einen großen Teil des Weges bei der Digitalisierung vor sich haben. Die Erfolgsgeschichten aller Einreichungen für den Cologne Innovation Award zeigen, was mit neuer Technologie, mit neuen Geschäftsmodellen, mit optimierter Prozessintegration und nicht zuletzt auch mit einer neuen Unternehmenskultur und dem Blick auf den Kunden möglich ist, um sich an immer härter umkämpften Märkten signifikante Umsatzsegmente zu sichern. Die Shortlist zeigt die herausragendsten Unternehmen, deren Innovationspotenzial die Jury überzeugen konnte.“

Die Finalisten in der Kategorie „Business Modell“:

  • Better Doc
  • eyeo
  • Plastic2Beans
  • Ohemaa Green Housing

Die Finalisten in der Kategorie „Customer Centricity“:

  • Autlay.com
  • GIRA
  • HOW.fm

Die Jury des Cologne Innovation Award:

  • Alexander Hoeckle (Industrie- und Handelskammer zu Köln)
  • Anna-Lena Kümpel (Digital Hub Cologne)
  • Prof. Dr. Beate Gleitsmann (RFH Köln)
  • Frank Obermaier (KölnBusiness Wirtschaftsförderung)
  • Julia Gerner (DvH Ventures)
  • Dr. Rainer Minz (Universität zu Köln)
  • Svenja Lassen (PrimeCROWD)
  • Thomas Bungard (Digital Hub Cologne)
  • Vesna Domuz (Gateway)

Quelle: Digital Hub Cologne GmbH

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: