Aktuelle MeldungenKarriere

Mit dem Lernpotenzialtest Hidden Champions unter den Azubi-Bewerbern entdecken

Solingen – Auf dem Ausbildungsmarkt stehen längst nicht mehr genug Idealkandidaten mit den gewünschten Noten zur Verfügung. Ausbildungsbetriebe können jetzt mit dem neuen Lernpotenzialtest von u-form Testsysteme die versteckten Potenzialträger unter den Bewerbern identifizieren, die bei der Auswahl nach Noten normalerweise durchs Raster fallen.

Quellenangabe: "obs/u-form Testsysteme GmbH & Co KG"
Quellenangabe: “obs/u-form Testsysteme GmbH & Co KG”

Azubi-Recruiting jenseits der Auswahl nach Noten

Der Ruf nach einem stärker an Ausbildungspotenzialen als an Schulnoten orientierten Recruiting wird lauter. Im vergangenen Jahr konnten 40 Prozent der Betriebe nicht alle Ausbildungsstellen besetzen. Ein Grund dafür ist, dass nicht mehr genügend Kandidaten mit den gewünschten Noten zur Verfügung stehen. Deshalb wird es für Ausbildungsbetriebe immer wichtiger, auch bei den vermeintlich schwächeren Azubi-Bewerbern genauer hinzusehen und stärker auf Potenziale als auf den in Noten dokumentierten schulischen Leistungsstand zu achten.

Noten – kein Beweis für mangelnde Ausbildungseignung

Schulnoten spiegeln den aktuellen Lernstand wider, nicht aber das Lern- und Leistungspotenzial von Azubi-Bewerbern. Zudem werden sie vom sozialen Hintergrund der Bewerber stark mitgeprägt: Bewerber aus einem schwachen sozialen Umfeld oder mit Migrationshintergrund erfahren oft nicht im gleichen Maße Förderung durch ihre Eltern wie Bewerber aus bildungsnahen Familien. So fallen viele Jugendliche durch das gängige Auswahlraster, obwohl sie vielleicht das Potenzial für eine Ausbildung mitbringen.

Lernpotenzial erfassen

Mit dem neuen Online-Lernpotenzialtest von u-form Testsysteme erhalten Ausbildungsbetriebe eine Antwort auf die Frage, ob ihre Bewerber lernen können. Das Testverfahren erfasst die Gedächtnisleistung anhand von Erinnerungsaufgaben und das Lernpotenzial durch das Anwenden gelernter Regeln. Das Verfahren ist bewusst spracharm gestaltet, um das reine Lernpotenzial jenseits sprachlicher Kompetenzen zu erfassen. Deshalb eignet sich der Test auch besonders für Bewerber mit Migrationshintergrund. Ausbildungsverantwortliche aus Unternehmen und anderen Organisationen können den Lernpotenzialtest kostenfrei ausprobieren.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"