Berlin – Die Digitalisierung hat die berufliche Weiterbildung fest im Griff. Längst ist auch das Fremdsprachenlernen im Internet angekommen – und hat sich dafür neu erfunden. Neue Lerntechnologien und Lernformate versetzen den Lerner in eine aktive Rolle, das Lernen findet immer mehr in virtuellen Welten statt, wird spielerischer und gleichzeitig individueller. „Die Zeiten in denen Fragen und Antworten abgearbeitet wurden, sind vorbei. Wer heute Sprachen online lernt, möchte unterhaltsam und mobil lernen, effizient und schnell, modular und individuell – und zwar wann und wo er Zeit dafür hat”, bringt es Philip Gienandt, Geschäftsführer der LinguaTV GmbH, auf den Punkt.

Bildquelle: LinguaTV

Bildquelle: LinguaTV

Auf der CeBIT stellt der Anbieter von cloud-basierten Sprachkursen mit multimedialen Lerninhalten jetzt einen innovativen Aussprachetrainer vor. Die neue Technologie gibt Lernern eine detaillierte Analyse möglicher Aussprachefehler, die mit einem individualisierten und qualifizierten Videofeedback kombiniert wird. „V-Speak analysiert dabei nicht nur, wo ein Fehler gemacht wurde. In Tutorials werden individuell Tipps auf Phonemebene gegeben, wie das Wort richtig ausgesprochen wird, beispielsweise wie die Zunge anzulegen oder wie weit der Mund zu öffnen ist”, erklärt Gienandt. Auf der Didacta steht das LinguaTV-Team rund um die Sonderfläche des eLearning SUMMIT in Halle 23 für Gespräche zur Verfügung.

Bildquelle: LinguaTV

Bildquelle: LinguaTV

Überhaupt dreht sich bei den LinguaTV-Sprachkursen alles um audiovisuelle Techniken, mit deren Hilfe Vokabeln und Redewendungen im Kontext gelernt und nachhaltig im Gedächtnis verankert werden. Jeder Kurs arbeitet mit anschaulichen Lektionen, die in realistischen Gesprächssituationen Fremdsprachenkenntnisse auf unterhaltsame und einprägsame Weise vermitteln. Das Trendthema „Gamification” spielt bei LinguaTV dabei eine zentrale Rolle, um Motivation und Lernspaß zu steigern. So wird erworbenes Wissen in interaktiven Übungen und Lernspielen wie Wordfall oder Video-Quiz trainiert.

Bildquelle: LinguaTV

Bildquelle: LinguaTV

Die cloud-basierten Sprachtrainings von LinguaTV können unabhängig von der unternehmensinternen Infrastruktur schnell, umfassend und ohne Einbußen bei Sicherheit und Qualität bereitgestellt werden. Einzige Voraussetzung ist ein mobiles Endgerät und eine stabile Datenverbindung. Ist es einerseits wichtig, wirtschaftliche und skalierbare Weiterbildungslösungen anzubieten, die firmenspezifische Anforderungen berücksichtigen, so sind andererseits personalisierte Lernumgebungen gefordert, um den verschiedenen Lerntypen und Lernumgebungen gerecht zu werden. Dazu Philip Gienandt: „Dieses Spannungsverhältnis zwischen Standardisierung und Individualisierung stellt die E-Learning Branche vor eine neue Herausforderung, was Kursstruktur und inhaltliche Gestaltung der Lernangebote angeht. Mit einer modularen Kursstruktur bietet LinguaTV flexible Einsatzmöglichkeiten und zeigt damit, wie E-Learning-Projekte einheitliche Qualitätsstandards sicherstellen und gleichzeitig firmenspezifische Anforderungen berücksichtigen können.”

An ihren Messeständen stellt LinguaTV außerdem bereits erfolgreich implementierte E-Learning Projekte vor.

Bildquelle: LinguaTV

Bildquelle: LinguaTV

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: