Aktuelle MeldungenKarriere

Jungköche im Wettstreit 2016

Sie wollten allen zeigen, was sie bereits können. Vier Kandidaten aus renommierten Hotels Berlin-Brandenburg waren angetreten zum Jungköche-Wettbewerb der Chaîne des Rôtisseurs. Austragungsort für die regionale Ausscheidung war das Maritim Hotel Berlin in der Stauffenbergstraße.

Vor den drei jungen Männern und einer Frau stand die Aufgabe, aus einem unbekannten Warenkorb in vier Stunden ein 3-Gänge Menü zu präsentieren. Ihre Leistungen wurden von drei Profis der Hotellerie und Gastronomie sowie drei nichtprofessionellen Chaîne-Mitgliedern nach Punkten bewertet. Dabei ging es nicht nur um den Geschmack und die Harmonie der Menüs, wichtige Kriterien waren auch die Optik, die Kreativität und Originalität sowie die Professionalität des Arbeitens.

Die erst 21-jährige Sandra Krumreich vom Hotel Hilton Berlin setzte sich mit einer überzeugenden Leistung gegenüber ihren männlichen Konkurrenten durch und nahm freudestrahlend Siegerurkunde und Präsent in Empfang.

Die Siegerehrung

Sie hatte tagelang nicht gut geschlafen, immer wieder überlegt, was sie als Menü kochen will. Unvorbereitet kann man nicht in einen solchen Wettbewerb gehen, erzählte sie mir. Sie war angespannt, auch aufgeregt als sie am 6. März die Küche im Maritim zum Wettstreit betrat. Schließlich hatte sie erst im Januar ihren Kochabschluss erfolgreich absolviert, wusste nicht was ihre Mitbewerber zu bieten hatten.

Ihr Selbstvertrauen in ihr Können ist an diesem Abend enorm gestiegen. Mit Freude geht sie zum nationalen Ausscheid der Bailliage d’ Allemagne am 25 April 2016 nach Frankfurt am Main. Der nationale Sieger vertritt dann Deutschland am 30. September 2016 in Manchester beim internationalen Wettbewerb.

Zweiter an diesem Abend wurde der 24-jährige Pascal Korb aus dem Restaurant Aigner am Gendarmenmarkt. Seine Mutter hat bei ihm die Lust am Kochen geweckt. Seine Pläne sind weit gesteckt. Er träumt von einem eigenen Restaurant oder einer Anstellung, wo er kreativ sein eigenes Kochkonzept entwickeln kann.

Zur Anregung aller Sinne des Genießens sei hier noch das Menü der Siegerin vorgestellt:

Vorspeise

Forellenmousse mit Weißwein-Dill-Gelee,
Lachstatar auf Honig-Senf-Sauce,
Gebratene Flusskrebse mit einem Hauch von Knoblauch auf Gurkencarpaccio,
Salatspitzen mit Balsamico-Vinaigrette,
Salzgebäck

Die Ergebnisse

Hauptgang

Rosa gebratenes Lammcarré unter der Kräuterkruste an Portweinjus mit sautierter Aubergine, Champignons und Tomate, Kartoffel-Limonen-Bordüre

Dessert

Joghurt-Sauerrahm-Vanille-Crème mit Minzgel,
Birnengranité auf feinem Ragoût,
Schokoladenpraline mit roten Johannisbeeren,
Hippengebäck

Man kann gespannt sein, wie sich Sandra Krumreich beim nationalen Wettbewerb in Frankfurt am Main schlägt. Viel Erfolg.
Zu den Ausgezeichneten des Jungköchewettstreits gehörten auch Denny Seifert (21) aus dem Hotel Residenz am Motzener See und Pierre-Pascal Clément (24) vom Waldorf Astoria Berlin. Sie teilten sich den dritten Preis.

Nach der Siegerehrung wurde gebührend gefeiert, mit den Preisträgern, mit rund 40 Mitgliedern der Bailliage Berlin-Brandenburg und Gästen aus anderen Bailliagen der Chaîne des Rôtisseurs.

Die Küchenparty

In den Räumen der Bankettküche des Maritim Hotel fand in lockerer Atmosphäre eine fröhliche Küchenparty statt. Kulinarische Köstlichkeiten waren angerichtet, die jeden Gaumen verwöhnten. Ein stimmungsvoller Ausklang eines interessanten Wettbewerbes.

Text:

Manfred Vieweg

Bilder:

Matthias Dikert

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.
Mail: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"