Weniger Arbeitslose, Dienstleistungsbranche boomt

Der Arbeitsmarkt erholt sich in großen Schritten: Laut Statistischem Bundesamt erreichte die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal 2015 den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung. Von Juli bis September vergangenen Jahres stieg die Erwerbstätigkeit überdurchschnittlich an, rund 43,2 Millionen Menschen arbeiteten zu der Zeit in Deutschland – etwa 343.000 Personen mehr, als im Vorjahreszeitraum. Zwar ging der Trend im Baugewerbe und auch in der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft zurück, besonders in der Dienstleistungsbranche stiegen die Zahlen jedoch erheblich.

. Die Dienstleistungsbranche wächst kontinuierlich. In keinem anderen Gewerbe stieg die Zahl der Erwerbstätigen 2015 so stark an. - Foto: Minerva Studio/Fotolia

. Die Dienstleistungsbranche wächst kontinuierlich. In keinem anderen Gewerbe stieg die Zahl der Erwerbstätigen 2015 so stark an. – Foto: Minerva Studio/Fotolia

Die positiven Ergebnisse kommen nicht zuletzt aufgrund der deutlich wachsenden Erwerbstätigkeit von Frauen, insbesondere von Müttern, zustande: Insgesamt waren etwa 2013 mehr als 61 Prozent der Mütter aktiv erwerbsfähig – vor rund zehn Jahren lag die Zahl bei gerade einmal 55 Prozent.

„Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind derzeit gut, auch die Arbeitsagenturen blicken optimistisch auf die ersten Monate des Jahres 2016“, weiß Petra Timm, Arbeitsmarktexpertin vom Personaldienstleister Randstad Deutschland. „Trotz der Unsicherheit im vergangenen Jahr aufgrund der Einführung des Mindestlohns, durch Ereignisse wie die Griechenland-Krise oder die Wirtschaftsturbulenzen in China blieb der Arbeitsmarkt stabil und hat sich gut entwickelt. Somit ist auch für 2016 eine deutlich steigende Beschäftigung in Deutschland zu erwarten.“

Quelle: Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: