Frankfurt am Main – Deutschland ist Weltmeister!

Die VTB Direktbank gratuliert der Nationalmannschaft zu diesem großartigen Sieg und bietet deshalb allen Anlegern ein ganz besonderes Highlight. Wer im Aktionszeitraum vom 15. Juli 2014 bis 31. Juli 2014 das VTB Weltmeister-Festgeld abschließt, sichert sich für den Zeitraum bis zur nächsten WM attraktive 2,20% Zinsen.

Quellenangabe: "obs/VTB Direktbank"

Quellenangabe: “obs/VTB Direktbank”

Die Sonderkonditionen im Überblick:

Neu- und Bestandskunden erhalten auf eine ausgewählte Laufzeit  einen zusätzlichen Zinsvorteil bei der Eröffnung eines Festgeldkontos.

48 Monate: 2,20% Zinsen p.a. statt bisher 2,10%

Jan-Peter Kind, Geschäftsführer der VTB Direktbank erklärt hierzu: “Die Fußballweltmeisterschaft ist ein sportliches Großereignis, bei dem Deutschland endlich wieder einen Titel gewinnen konnte. Die VTB Direktbank bedankt sich für die Leistung des deutschen Teams und bietet allen Kunden und Interessenten deshalb besonders attraktive 2,20% Zinsen p.a. beim 4-jährigen Festgeld. Damit fällt das Warten auf die nächste WM 2018 in Russland nicht nur leichter, sondern bietet unseren Kunden die Möglichkeit auf ein finanzielles Polster zurückzugreifen, um vielleicht auch live vor Ort dabei zu sein.”

Bereits 2012 bot die VTB Direktbank innerhalb einer Sonderaktion anlässlich der Fußball-Europameisterschaft Bonuszinsen an. Bei jeder Endspielteilnahme der deutschen Mannschaft (Welt- und Europameisterschaften bis einschließlich zum Jahr 2022) erhalten Anleger 20 Prozent Bonus auf die im Jahr der Endspielteilnahme ausgeschütteten Zinsen. Wer damals clever war, profitiert noch heute.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: