Aktuelle MeldungenFinanzen

Mitfahrgelegenheiten sind günstigstes Verkehrsmittel

München – Mitfahrgelegenheiten sind auf mittleren und langen Strecken die mit Abstand preisgünstigste Form der Mobilität in Deutschland. Das ist das Ergebnis eines aktuellen Vergleiches der Durchschnittspreise von Bahn-, Bus- und Mitfahrangeboten auf mitfahrgelegenheit.de.

Quellenangabe: "obs/mitfahrgelegenheit.de"
Quellenangabe: „obs/mitfahrgelegenheit.de“

Die Plattform gibt einen Überblick zu sämtlichen Reisemöglichkeiten unabhängig vom Verkehrsmittel. Eine Fahrt im Fernbus kostet im Durchschnitt 9 Cent pro Kilometer, eine Mitfahrgelegenheit nur 6 Cent pro Kilometer. Bei Bus und Bahn kommt besser weg, wer lange vor Fahrtantritt bucht. Bei Mitfahrgelegenheiten bleibt der Preis auch bei kurzfristigen Buchungen günstig.

„Als Autofahrer ist man ohnehin unterwegs. Da ist es einfach sinnvoll, freie Plätze für Mitfahrer anzubieten. So bekommt man die Spritkosten wieder rein und tut etwas für die Umwelt“, sagt Simon Baumann von mitfahrgelegenheit.de über die Motivation, freie Plätze für Mitfahrer anzubieten. „Jetzt vor Weihnachten ist die Nachfrage besonders hoch. Viele wollen nach Hause und ihre Familie und Freunde besuchen. Da lohnt es sich, die Fahrten einzutragen und jemanden mitzunehmen.“

Größte Chance Fahrer und Mitfahrer zu finden

Mitfahrgelegenheit.de ist die beliebteste Mitfahrplattform in Deutschland. Sie bietet die weitaus größte Chance, einen passende Fahrer beziehungsweise Mitfahrer zu finden. Im Feiertagsverkehr vor Weihnachten ist der Ansturm auf mitfahrgelegenheit.de üblicherweise besonders hoch. Fahrten können per Internet oder Smartphone-App eingetragen und gebucht werden.

Ende November hat mitfahrgelegenheit.de den Buchungsprozess vereinfacht und als erste und bislang einzige Mitfahr-Plattform eine kostenlose Fahrtausfallversicherung eingeführt. Wenn der Anbieter einer Fahrt nicht, wie vereinbart, am Treffpunkt erscheinen sollte, erhalten die Mitfahrer von der Versicherung ein Ersatzticket.

Seit Mitte Dezember werben erstmals Großflächenplakate in Berlin, Dresden, Hamburg, Köln und München für Mitfahrgelegenheiten (Verschiedene Motive senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu). Ziel ist es, Mitfahren als umweltfreundliche und günstige Form der Mobilität noch bekannter zu machen und damit die bestehende Verkehrsinfrastruktur effizienter auszulasten.

Quelle: ots

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"