Berlin – Welche Bank ist die günstigste für die Baufinanzierung? ImmobilienScout24 bringt Transparenz in den Zins-Dschungel und hat die günstigsten Banken für Hypothekenzinsen für alle Regionen Deutschlands ausgewertet. In die Auswertung sind die tagesaktuellen Konditionen von rund 1.200 Banken und Bausparkassen eingeflossen. Als Berechnungsgrundlage wurde ein Kaufpreis von 200.000 Euro mit 30 Prozent Eigenkapital angesetzt.

Quellenangabe: "obs/ImmobilienScout 24"

Quellenangabe: “obs/ImmobilienScout 24”

Das Ranking zeigt deutliche regionale Unterschiede: Während man in Bayern ein 5-Jahres-Darlehen für einen Effektivzins von rund 1,34 Prozent erhält, zahlt man in Mecklenburg-Vorpommern 1,74 Prozent. Bei den 10-Jahres-Darlehen reicht die Spanne von 1,97 Prozent für den Effektivzins in Bayern bis zu 2,59 Prozent in Berlin und Brandenburg. Bei den 15-Jahres-Krediten liegt Nordrhein-Westfalen mit 2,46 Prozent vorn, in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zahlt man rund 2,94 Prozent.

ImmobilienScout24 ist Deutschlands größtes unabhängiges Baufinanzierungsportal mit rund 2.500 angeschlossenen Banken, Bausparkassen und Finanzierungsberatern.

Quelle: ots

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: