München – Unitymedia schaltete als erster Kabelnetzbetreiber Deutschlands das analoge TV-Programm in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg zum 30. Juni 2017 ab. Im Rahmen der Umstellung auf vollständig digitale TV-Versorgung mussten Kunden ihre Technik um digitale Empfangsgeräte erweitern. Dabei übernahm der auf Medienlogistik spezialisierte Dienstleister LOXXESS eine tragende Rolle und lieferte rund 50.000 digitale Receiver an Unitymedia-Shops.

Ein Großteil der Unitymedia-Kunden nutzte das digitale Fernsehen bereits vor der analogen Abschaltung. Somit lag die Entscheidung zur TV-Volldigitalisierung nahe, womit sich Unitymedia als erster Kabelnetzbetreiber Deutschlands für den nächsten Schritt in eine digitale Zukunft entschied und eine Vorreiterrolle einnimmt. LOXXESS unterstützte Unitymedia bei der logistischen Herausforderung, in den Shops ausreichend digitale TV-Receiver bereitzustellen.

Quellenangabe: LOXXESS AG

Die analoge Abschaltung und die logistische Umsetzung wurden anhand eines Pilotprojekts im hessischen Hanau geplant und getestet und anschließend zielführend umgesetzt. Die Belieferung der Shops mit digitalen Receivern erfolgte pünktlich zu fünf regional unterschiedlichen Terminen im Juni 2017. Dementsprechend komplex waren die Herausforderungen hinsichtlich der Shop-Logistik und des eng getakteten Zeitplans.

Unitymedia zog nach der Aktion eine zufriedene Bilanz: „Unser gemeinsam entwickeltes Konzept für diese anspruchsvolle logistische Aufgabe hat sich bewährt, sodass wir unsere Kunden wie geplant und zeitnah versorgen konnten. Hier bewährte sich die Zusammenarbeit mit LOXXESS und deren umfassende Erfahrung in unserem Metier“, erklärte Carsten Renth, Programmleiter für die analoge Abschaltung bei Unitymedia.

Insgesamt lieferte LOXXESS als Logistikdienstleister von Unitymedia 50.000 digitale Receiver an die 148 Unitymedia-Shops in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg aus. Zudem unterstützte Unitymedia die Kunden an den jeweiligen Abschaltterminen mit einem Pop-up-Storekonzept in den entsprechenden Regionen, die LOXXESS ebenfalls logistisch versorgte.

Am Standort im tschechischen Bor ist LOXXESS unter anderem auf Medienlogistik spezialisiert. Dort bereitete ein spezielles Team die Auslieferung der digitalen Receiver vor. Im Folgenden übernahm LOXXESS entsprechend dem Verteilungsplan von Unitymedia die Initialbelieferung der 148 Shops. Nachlieferungen erfolgten auf Bestellung von Unitymedia. Im Anschluss jeder Auslieferungswelle verwaltete LOXXESS die Retouren nicht benötigter Receiver, um diese im nächsten Schritt als Reserven für kommende Auslieferungen einzusetzen.

Dr. Claus-Peter Amberger, Vorstand der LOXXESS AG, kommentierte die Aktion so: „Bei solchen groß angelegten Aktionen zählen das Know-how und die benötigten Kapazitäten an Manpower sowie Lager- und Kommissionierfläche. Über all dies verfügen wir, insofern sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freuen uns über die erfolgreiche Aktion.“

Quelle: Unitymedia/LOXXESS AG/teamtosse GmbH

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou

Despina Tagkalidou ist Auszubildende zur "Kauffrau für Marketingkommunikation" beim ARKM Online Verlag in Gummersbach. Neben ihren täglichen Aufgaben in den Bereichen Werbung, Public Relations, Messe und Design unterstützt sie die Mittelstand-Nachrichten in Form von aktuellen Meldungen.