BOSTON – Die mobile Version von join.me, der erfolgreichen App für Online- Meetings und vernetzte Zusammenarbeit von LogMeIn, Inc. (NASDAQ: LOGM), wurde jetzt komplett überarbeitet und erweitert. Mit einer neuen App für die Apple Watch sowie einem Update der iPhone-App führt join.me das One Touch Meeting ein – eine schnelle und einfache Möglichkeit, auch spontane Online-Meetings mit nur einem einzigen Klick zu starten. Auch die App für das iPad wurde einer Generalüberholung unterzogen und bietet jetzt die Anwendung Mobile Whiteboard, ein innovatives, digitales Whiteboard zum Skizzieren und Teilen von Ideen. Diese neuen iOS-Features unterstreichen damit den Ansatz von join.me, vor allem mittels mobiler Geräte die Zusammenarbeit zu verbessern – mit generischen Lösungen, die speziell auf diese Nutzung zugeschnitten und nicht einfach nur Desktop-Anwendungen sind, die auf Smartphone oder Tablet verwendet werden.

Mit dieser Aktualisierung für iOS sind auch die Präsentationsfunktionen der iPad-App – inklusive Mobile Whiteboard – ab sofort kostenlos verfügbar. Weitere Funktionen und Erweiterungen können via In-App und Online-Einkauf hinzugefügt werden. Bestehende Anwender erhalten die neuen Funktionen für iPhone und iPad über ein Update, neue Benutzer können die App im Apple App Store herunterladen.

„Nach unserer Überzeugung liegt das größte bisher ungenutzte Potenzial mobiler Geräte in der tatsächlichen Verbesserung und Erweiterung mobiler Zusammenarbeit,“ sagt Craig Daniel, Vice President of Products für join.me. „Es geht uns darum, mobile Anwendungen als eigenständige Lösungen anzubieten.“

Neue App für Apple Watch und ‚One Touch Meeting‘

Mit der neuen App für die Apple Watch und der aktualisierten iPhone-Version führt join.me das simple und schnelle ‚One Touch Meeting’ ein. Beim Anfang geplanter Meetings erhält der Anwender eine Push-Nachricht auf das iPhone oder die Apple Watch. Mit einer einzigen Berührung des mobilen Gerätes ruft join.me automatisch den Host an, wählt sich ins Meeting ein und startet die join.me Desktop-App1. Der Nutzer selbst muss keine Nummern wählen oder Passwörter eingeben. Audio- und Videokonferenzen mit join.me können so in wenigen Sekunden und ohne Administrationsaufwand gestartet werden. Auch spontane Meetings können einfach durch das Anwählen der join.me-App auf der Apple Watch oder dem iPhone gestartet werden.

Neu: Mobile Whiteboard

Whiteboards sind ein hervorragendes Tool für Brainstormings und Besprechungen. Trotz vieler Versuche, digitale Whiteboards einzuführen, fotografieren Anwender nach Meetings meist immer noch ihre physischen Whiteboards mit dem Smartphone oder Tablet ab und leiten die Aufnahmen an die anderen Teilnehmer weiter. Mit dem InfinityBoardTM, der neuen „Mobile Whiteboard“-Funktion für das iPad von join.me, gehört das der Vergangenheit an: Mit ihr können Anwender jetzt in Echtzeit Ideen skizzieren, präsentieren, sichern und teilen – und das sowohl on- als auch offline. Das InfinityBoard bietet eine unbegrenzte Arbeitsfläche, auf der man zeichnen, Formen, Linien und Verbindungen hinzufügen und so besser mit anderen zusammenarbeiten kann.

Im Gegensatz zu klassischen Whiteboards müssen Benutzer jedoch nicht zeichnen, wenn sie das nicht möchten – die anpassbare Icon-Bibliothek ermöglicht es, per Drag & Drop Icons und eigene Bilder zum Mobile Whiteboard hinzuzufügen. Die Whiteboards können als JPG, PDF oder als vollständig editierbare Whiteboard-Datei verschickt und weiterbenutzt werden.

Das neue Whiteboard basiert auf der Zamurai Mobile Whiteboard App, die LogMeIn im Rahmen der Akquisition der Zamurai Corporation aus San Francisco erworben hat. Die mobilen Whiteboards sind dabei vollständig in die iPad-App integriert und können kostenlos von den Benutzern erstellt und geteilt werden. Für join.me Pro- und join.me Enterprise- Anwender sind zusätzliche Whiteboards verfügbar. Ein Upgrade auf Pro- oder Enterprise- Lizenzen ist zum Beispiel über In-App-Käufe oder über die join.me-Webseite möglich.

„Das Whiteboard spielt in fast jeder Business- oder Vertriebsdiskussion eine Rolle, ist aber quasi an der Wand gefangen,“ sagt Michael Parker, Gründer von Zamurai und jetzt Vice President Marketing für join.me. „Mit dem neuen Mobile Whiteboard in der join.me-App können Anwender jetzt ganz unkompliziert ihre Ideen visualisieren und teilen – im gleichen Raum oder irgendwo auf der Welt, online oder offline. Durch diese Möglichkeit, jedem zu zeigen, worüber man gerade nachdenkt, werden die Karten für Online-Meetings neu gemischt.“

Video- und Textquelle: Agentur für Kommunikation GmbH

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: