Berlin – 187 Länder von 5 Kontinenten – über 10.000 Aussteller bereicherten die knapp 110.000 Besucher der ITB in Berlin mit Tourismuszielen und Urlaubstipps. 2015 waren es über 175.00 Besucher, 2016 erreichten noch knapp 120.000 Besucher die Messe. Wieso kam in diesem Jahr der Einbruch?

Der Streik ist Schuld

In den vergangenen Jahren wurden auf der ITB durchaus mehr Besucher aus aller Welt gezählt. Der Grund für den Rückgang in 2017 waren der Streik am Flughafen Tegel und am Flughafen Schönefeld. Viele internationale Besucher konnten durch den Streik nicht in Berlin landen – einige der Besucher sind auf andere Verkehrsmittel wie ICE oder Flixbus umgestiegen.

Quelle: RR24/Archiv

Die Reiselust der Deutschen

Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Die Reisenden lassen sich nicht von Gefahren wie Terroranschlägen davon abhalten, das Ausland zu entdecken. Zahlreiche Deutsche reisen weiterhin in Länder wie die Türkei oder Ägypten, denn trotz der Terrorgefahr gibt es in diesen Ländern atemberaubende Attraktionen und Orte.

Protestaktion in Türkeihalle

Die Messe stand dem Ende bevor, dies hielt zahlreiche Aktivisten aber nicht davon ab, in der Halle der Türkei zu protestieren. Grund hierfür war die Inhaftierung des Berliner Journalisten. Aktivisten haben sich zuvor als Besucher auf die Messe gemischt um im Anschluss gemeinsam in Richtung Türkeihalle zu gehen. Die Polizei konnte den Protest aber schnell beenden und die Aktivisten nach draußen leiten.

Quelle: RR24/SOR

Alle Daten auf einen Blick

ITB Berlin – die wichtigste Leitmesse der internationalen Reiseindustrie!

  • Datum: 08.03 – 12.03.2017 (Mittwoch bis Freitag für Fachbesucher)
  • Aussteller: mehr als 10.000 aus 187 unterschiedlichen Ländern an 1.092 Messeständen
  • Fläche: 160.000 Quadratmeter
  • Besucher: knapp 110.000
  • Medien: rund 5.000 akkreditierte Journalisten aus 76 Ländern, rund 450 Blogger aus 34 Ländern.
  • Politik: 110 Delegationen, 72 Minister, 11 Staatssekretäre und 45 Botschafter aus ganzer Welt.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere

Veröffentlicht am: