Stuttgart – Mit dem neu gestarteten Flexirenten-Rechner der media access GmbH können sich Senior-Experten einen genauen Überblick über die Auswirkungen ihres Hinzuverdienstes, etwaige Rentenkürzungen und das daraus resultierende Gesamteinkommen verschaffen. Die Stuttgarter IT- und Prozessberatung hat mit der Softwarelösung “Senior-Experten Management” bereits ein Tool entwickelt, mit dem Unternehmen genau den Senior-Experten finden können, der zu ihrem Projekt passt. Großkonzerne wie Bosch oder die ZF Friedrichshafen AG profitieren dank dieser Lösung bereits von der beratenden Unterstützung ihrer Fachkräfte im Ruhestand.

Flexiblerer Übergang mit der Flexirente

Quelle: media access GmbH

Am 1. Januar 2017 trat das sogenannte Flexirentengesetz in Kraft. Sein Ziel ist es, durch eine flexiblere Gestaltung des Übergangs vom Berufsleben in den Ruhestand das Weiterarbeiten über die Regelaltersgrenze hinaus attraktiver zu machen. Im Zuge dessen entfällt ab dem 01.07.2017 die bisherige Hinzuverdienstgrenze von monatlich 450 Euro sowie zweimal jährlich 900 Euro. Rentner vor der gesetzlichen Regelaltersrente können dann jährlich 6.300 Euro anrechnungsfrei hinzuverdienen. Einkünfte, die diese Grenze überschreiten, werden pauschal zu 40 Prozent bis zum Erreichen des sogenannten Hinzuverdienstdeckels auf die laufende Rente angerechnet. Der Hinzuverdienstdeckel errechnet sich aus den höchsten Entgeltpunkten (EP) der letzten 15 Jahre multipliziert mit 2.975 EUR (Wert für 2017, jährliche Anpassung). Überschreitet der Hinzuverdienst + Rente – 40%-Kürzung den Hinzuverdienstdeckel, wirkt sich diese Überschreitung zu 100% rentenmindernd aus.

Besserer Überblick mit dem Flexirenten-Rechner

“Viele hochqualifizierte Fachkräfte wollen auch im Ruhestand noch weiter arbeiten. Doch mit dem neuen Flexirentengesetz ist die Berechnung des möglichen Hinzuverdienstes kompliziert und nur schwer zu verstehen. Daher haben wir diesen einfachen Rechner entworfen, der prüft, ob Freibetrag und Hinzuverdienstdeckel überschritten wurden. So können sich Senior-Experten schnell einen Überblick darüber verschaffen, wie sich ein künftiger Hinzuverdienst auf ihre Rentenzahlung auswirken wird”, erklärt Michael Ballweg, Geschäftsführer der media access GmbH. “Mit einigen wenigen Parametern ermittelt der kostenlose webbasierte Rechner die Höhe des monatlichen Gesamteinkommens und zeigt dem Senior-Experten auf einen Blick, mit welchen Kürzungen er zu rechnen hat.”

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: