Riedlingen – Die SRH Fernhochschule – The Mobile University fixiert Kooperation mit der Université International de Rabat (UIR) in Marokko und erweitert so ihr internationales Partnernetzwerk um die erste Hochschule im afrikanischen Raum. Ein Ziel des Agreements ist unter anderem die Unterstützung der UIR durch die Mobile University bei der Einführung eines Learning-Management-Systemes.

Der Grundstein für eine künftige Zusammenarbeit wurde bereits im Februar dieses Jahres mit dem Besuch der marokkanischen Delegation in Riedlingen gelegt. Grund war die intensive Recherche seitens der UIR nach einem Bildungspartner, um das mobile Lernen auch in Marokko zu etablieren. Der Kontakt zur deutschen Mobile University kam aufgrund ihrer ausgewiesenen Expertise im E-Learning-Bereich und ihrer Stellung als Qualitätsführer auf dem Fernhochschulmarkt zustande.

Rektor Prof. Dr. Ottmar Schneck (li.) überreicht UIR-Präsident Prof. Dr. Noureddine Mouaddib einen Bildband über Oberschwaben als Gastgeschenk – Quelle: SRH Fernhochschule

Vom 17. bis 19. April reisten nun Prof. Dr. Ottmar Schneck, Rektor der Mobile University, Prof. Dr. Wolfram Behm, Chief Information Officer, und der Leiter des International Office, Christian Beditsch, für die Vertragsunterzeichnung und zur Konkretisierung der Vertragsinhalte nach Marokko. „Für uns als Mobile University ist Marokko ein „Tor nach Afrika“ und wir freuen uns, als erste Fernhochschule mit der UIR als rasant wachsende und entwicklungsstarke Universität in Lehre und Forschung zusammenzuarbeiten,“ so Rektor Prof. Dr. Schneck. Aufgrund seiner politischen Stabilität und seines wirtschaftlichen Aufschwungs ragt Marokko unter den Maghreb Staaten sichtbar heraus. Das Agreement umfasst die Ermöglichung des bilateralen Studierenden- und Mitarbeiteraustauschs, die gemeinsame Durchführung von Summer Schools sowie Entwicklungsarbeiten im Bereich E-Learning, insbesondere den Aufbau eines Online-Campus in Afrika.

„Im vergangenen Jahr haben wir nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit unseren hochschuleigenen Online-Campus und damit eines der modernsten Learning-Management-Systeme im Hochschulbereich etabliert. Dass die Qualität unseres Systems auch im internationalen Bildungsbereich Beachtung findet, macht uns natürlich stolz und verdeutlicht gleichzeitig den Bedarf nach mobilem Lernen in der gesamten Bildungslandschaft,“ sagt Prof. Dr. Wolfram Behm, der als Chief Information Officer Aufbau und Entwicklung des Online-Campus der Mobile University verantwortet. „Wir unterstützen natürlich gerne mit unserem Know-how die Entwicklung des E-Learning und Einführung eines Online-Campus an der UIR.“

Die Université International de Rabat wurde 2011 als staatlich geförderte private Universität gegründet und entwickelte sich sehr schnell zu einer anerkannten und viel frequentierten Hochschule. Inzwischen sind etwa 3.000 Studierende an der UIR immatrikuliert. Die SRH Fernhochschule freut sich sowohl auf die Zusammenarbeit als auch darüber, ihren Studierenden mit Marokko nun auch die Option eines Auslandsemesters an einer ihrer Partnerhochschulen auf jetzt vier Kontinenten – Afrika, Amerika, Asien, Europa – bieten zu können.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Ihr Kommentar zum Thema

Veröffentlicht am: