Stuttgart/Frankfurt – Mercedes-Benz untermauert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 14. bis 24. September 2017 in Frankfurt seinen Anspruch, die Mobilität von morgen maßgeblich mitzugestalten. Mit dem seriennahen Showcar Mercedes-AMG Project ONE feiert die Sportwagen- und Performance-Marke den Höhepunkt ihres 50. Jubiläumsjahres. Das Hypercar mit Formel‑1-Hybrid-Antriebstechnik zeigt den Weg von AMG zur „Future of Driving Performance“. Eine intelligente Lösung für geteilte urbane Mobilität verkörpert ein neues smart Showcar. Weitere Ausblicke auf die vollständige Elektrifizierung des Angebots geben ein Konzeptfahrzeug aus dem Kompaktwagensegment und der GLC F‑CELL EQ Power, ein Vorserienmodell mit Brennstoffzellen-Hybrid. Weltpremiere feiern außerdem das umfassend aktualisierte Coupé und das Cabriolet der S‑Klasse in der Serien- und AMG-Version, die das Modellprogramm komplettieren. Messepremiere hat die neue X‑Klasse, der Pickup von Mercedes-Benz. Ein prägendes Element des Messeauftritts ist die me Convention, ein neues gemeinsames Veranstaltungsformat von Mercedes-Benz und der South by Southwest® (SXSW®). Es findet vom 15. bis 17. September unter dem Motto #createthenew statt. Per Livestream werden die „Mercedes-Benz Media Night“, die Pressekonferenz und die Expert Talks auf der neuen Online-Plattform Mercedes me media übertragen.

Quelle: Daimler AG

Insgesamt zeigt Mercedes-Benz Cars in Frankfurt rund 100 Fahrzeuge, darunter mehrere Weltpremieren von innovativen Konzeptfahrzeugen. Das Mercedes-AMG Project ONE ist die seriennahe Studie eines Hypercars. Die Serienversion des Hypercars wird als erstes Automobil mit echter Formel‑1-Hybrid-Technologie debütieren. Mit dem neuen elektrisch angetriebenen smart Showcar zeigt die Marke in einer Weltpremiere eine Studie der noch jungen Produkt- und Technologiemarke EQ. Die vollautonom fahrende Studie verkörpert als erstes Fahrzeug umfassend alle vier Säulen der Unternehmensstrategie CASE: „Connected“, „Autonomous“, „Shared“ und „Electric“. Sie steht für maximale Mobilitätseffizienz in der und für die Stadt durch die konsequente Weiterentwicklung des Carsharing-Gedankens und setzt die Vision eines individualisierten, hochflexiblen öffentlichen Nahverkehrs konkret um.

Als weitere Weltpremiere präsentiert Mercedes-Benz sein erstes voll-elektrisches EQ Konzeptfahrzeug im Kompaktsegment. Mit seiner Marke „EQ“ wird Mercedes-Benz in Zukunft auch Kompaktfahrzeuge elektrifizieren und macht E‑Mobilität damit für eine wichtige Zielgruppe verfügbar. Seinen ersten Auftritt hat darüber hinausein Vorserienmodell mit Brennstoffzellen-Plug-in-Hybrid: Der Mercedes-Benz GLC F‑CELL EQ Power verbindet praktische Vorteile wie große Reichweite (500 Kilometer im Normzyklus) und kurze Wasserstoff-Tankzeiten mit lokal emissionsfreiem Fahren. Weiterhin debütieren in Frankfurt das umfassend aktualisierte Coupé und das Cabriolet der S‑Klasse in der Serien- und AMG-Version.

Der Mercedes unter den Pickups feiert auf der IAA seine Publikumspremiere. Die Mercedes-Benz X‑Klasse vereint die typischen Eigenschaften eines Pickups – robust, funktional, belastbar und geländegängig – mit den klassischen Stärken eines echten Mercedes – Design, Komfort, Fahrdynamik und Sicherheit. Mit ihrem markentypischen SUV-Design fügt sich die X‑Klasse nahtlos in das Mercedes-Benz Portfolio ein.

Events jetzt auch online live erlebbar

Am Montag, 11. September, ab 18:30 Uhr wird die Messe traditionell mit der „Mercedes-Benz Media Night“ eröffnet. Die Pressekonferenz findet am ersten Pressetag, 12. September, um 9:35 Uhr statt. Bei „Meet the experts“ am Mittwoch, 13. September, stellen sich von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr im stündlichen Rhythmus Experten aus den Unternehmen (Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsleitung Mercedes-AMG, Dr. Annette Winkler, Leiterin smart, Dr. Jens Thiemer, Vice President Marketing Mercedes-Benz Cars, und Wilko Stark, Leiter CASE) den Fragen der Medien zu verschiedenen Marken- und Zukunftsthemen. Direkte Gespräche mit den Experten werden auch auf digitaler Ebene möglich sein.

Eigens für die Medien launcht Mercedes-Benz zur IAA eine neue digitale Service-Plattform. Mercedes me media heißt das neue Online-Angebot, mit dem Live-Events wie Weltpremieren und Pressekonferenzen erstmalig zu mehrtägigen Kommunikationserlebnissen im Netz rund um den Globus verlängert und vertieft werden. Zugleich erleichtert die neue Plattform den Journalisten die Arbeit durch neue, exklusive Funktionalitäten, wie ein hochauflösender Multi-Angle-Livestream, eine ebenfalls hochauflösende Screenshot-Funktion aus jedem Kamerablickwinkel des Livestreams sowie zweisprachige Live-Transkripte der Reden und Vorträge. Mit Mercedes me media können jetzt alle Interessenten rund um den Globus live bei den Messe-Events dabei sein. Medienvertretern stehen Pressematerialien, Bilder und Filme rund um die IAA über den ständig aktualisierten Mediahub zur Verfügung.

me Convention: Automobilmesse in einer neuen Dimension

Mit der me Convention werden die klassischen Fahrzeug-Präsentationen vom 15. bis 17. September drei Tage lang um ein interaktives Dialogformat ergänzt. Inhaltlich geht es um Zukunftsthemen, die sich aus der CASE Strategie ableiten und weit über die reinen Produktthemen hinausreichen: New Creation, New Urbanity, New Leadership, New Realities, New Velocity. Die me Convention ist eine inspirierende Mischung aus Workshops, Expertenrunden, interaktiven Labs und Kunst-Installationen. Mit ihr stößt Mercedes-Benz einen Diskurs über zukunftsrelevante Themen an und führt die Automobilmesse als Kommunikationsplattform in eine neue Dimension. Mehr als 100 internationale Visionäre, Querdenker und inspirierende Persönlichkeiten aus unterschiedlichen gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen werden als Redner vor Ort sein; darunter unter anderen der Astronaut und Raketenforscher Buzz Aldrin, der Medienkünstler und Choreograph Christian „Mio“ Loclair, der tibetische Mönch und Achtsamkeitsspezialist Gelong Thubten, der Forscher, Abenteurer und Mercedes-Benz Markenbotschafter Mike Horn, Supermodell Amber Valetta, der berühmte Industriedesigner Hartmut Esslinger, Tech Reporterin Amber Mac sowie Miriam Meckel, Herausgeberin der Wirtschaftszeitschrift WirtschaftsWoche.

Mit der SXSW® konnte für die me Convention ein Kooperationspartner gewonnen werden, der langjährige Erfahrung mit innovativen Konferenzformaten hat.Mit einer Mischung aus Kulturfestival und Digitalkonferenz genießt SXSW ® in Austin Kultstatus und lockt jährlich mehr als 300.000 Besucher an. Die me Convention ist die erste Kooperation der Amerikaner dieser Art außerhalb der USA. Tickets für die Veranstaltungen der me Convention sind erhältlich unter www.me-convention.com.

Der Messeauftritt von Mercedes-Benz Cars

Insgesamt steht der Messeauftritt von Mercedes-Benz ganz im Zeichen der CASE-Strategie, mit der CASE City im Erdgeschoss der Festhalle als Höhepunkt. In ihrem Zentrum finden auch die Moderationen und Fahrzeuginszenierungen statt. Bereits im Foyer der Festhalle, dem traditionellen Ort des Mercedes-Benz Messestands, informiert ein „Digital Dashboard“ die Besucher in Echtzeit mit medialen Elementen über die unterschiedlichen Live- und Talkformate. Hier werden die Besucher auch auf die Möglichkeit hingewiesen, sich für einen individuellen, digitalen Messerundgang einzuloggen – mit digitalen Pässen von Mercedes-Benz für die Wallet-App. Mit „Mercedes-Benz To Go“ sind Besucher vor, während und nach der IAA stets bestens mit Informationen zu Highlights, Fahrzeugen und me Convention versorgt. Die Pässe können jederzeit mobil unter www.mercedes-benz.com/IAA oder per Scannen des QR-Codes auf der Messe geladen und sogar live weitergegeben werden. In der Messehalle lassen sich dann die interessanten Informationen per QR-Code-Scanner sammeln und über die eigene LTE-Verbindung oder WLAN nach Hause browsen.

An der Planung und dem Aufbau der Mercedes-Benz Ausstellungsflächen auf über 11.000 Quadratmetern haben bis zu 400 Mitarbeiter über zwei Monate gearbeitet. In der Festhalle wurden unter anderem 970 Tonnen Stahl verbaut, über 250 Kilometer Kabel verlegt und rund 6.000 Leuchten installiert.

Quelle: Daimler AG

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou

Despina Tagkalidou ist Mitglied in der MiNa-Redaktion und schreibt über Wirtschaftsverbände, Macher im Mittelstand, Produkte + Dienstleistungen, Digitale Wirtschaft und Familienunternehmer.

Mail: redaktion@mittelstand-nachrichten.de