Aktuelle MeldungenKarriereVerschiedenes

Zeitarbeit boomt im Januar und Februar

Berlin. Die Zahl der Zeitarbeitsjobs hat sich seit Jahresbeginn deutlich erhöht. «Nach dem Abschwung zeigt sich unsere Branche wieder als Jobmotor», sagte der Präsident des Bundesverbands Zeitarbeit (BZA), Volker Enkerts, der «Welt am Sonntag». Dem vom BZA in Auftrag gegebenen Zeitarbeitsindex des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zufolge habe für Januar der IW-Index einen sprunghaften Anstieg im Vergleich zum Dezember von 650 000 auf 710 000 Zeitarbeiter ausgewiesen. Im Februar dürften es zwischen 730 000 und 750 000 Menschen gewesen sein, die in Deutschland temporär beschäftigt waren. Inzwischen rücke die «Höchstmarke aus dem Sommer 2008 wieder in greifbare Nähe», sagte Enkerts.

Im Juli vor zwei Jahren hatte die Zahl der Zeitarbeiter einen Rekordwert von gut 820 000 erreicht. Danach ging sie innerhalb von nur neun Monaten um 30 Prozent zurück – auf 580 000 im April 2009. Der letzte Wert der Bundesagentur für Arbeit (BA), der die Unternehmen ihre Zeitarbeiter zeitverzögert melden, stammt aus dem Juni 2009, damals zählte die BA 610 000 Zeitarbeiter.

Insgesamt spreche vieles dafür, dass es mit der Zeitarbeit weiter bergauf gehen werde, sagte Enkerts. Er warnte zugleich, die Politik dürfe die Branche und deren positive Wirkung auf den Arbeitsmarkt «nicht wieder mit unnötigen Regulierungen behindern».

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"