Neben der Schwebebahn hat die größte Stadt im Bergischen Land nicht nur für Touristen, sondern auch für die Bewohner Einiges zu bieten. Als Großstadt im Grünen bietet Wuppertal viel Natur, aber auch viel Kultur und hier begann die Industrialisierung in Deutschland. Das prägt bis heute das Stadtbild, denn mehr als 4000 Baudenkmäler aus unterschiedlichen Epochen prägen das Gesicht der Stadt.

Warum Wuppertal?

Die Stadt ist besonders attraktiv für Menschen, die zwar in Köln, Essen, Düsseldorf, Duisburg oder anderen Städten arbeiten, aber lieber im Grünen wohnen. Mit einem Grünflächenanteil von über einem Drittel gilt Wuppertal als die grünste Stadt der Republik. Das ist ideal, wenn man eine gesunde Umgebung mit hohem Freizeitwert sucht.

Foto: Clipdealer-A32029425

Die vielen Parks sind Oasen, in denen man joggen, Rad fahren oder einfach entspannen kann. Die Kunst im Skulpturenpark Waldfrieden sorgt dafür, dass man den Kontrast zwischen Moderne und Natur direkt erleben kann. 550 Kilometer Wanderwege in und um die Stadt sorgen für mehr als genügend Ausflugsmöglichkeiten ohne längere Anfahrt. So kann man auch unter der Woche nach einem anstrengenden Arbeitstag in der Natur entspannen.

Neben attraktiven Einkaufsmöglichkeiten bietet Wuppertal auch ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot. Die Theater und das Sinfonieorchester ziehen nicht nur Einheimische, sondern auch Besucher aus anderen Städten an. Das Von der Heydt-Museum, das Historische Museum mit seinen drei Einzelmuseen und weitere Museen zeigen von Kunst über Handwerk bis hin zu Technik ein breites Spektrum und bieten spannende Eindrücke.

Attraktives Wohnen

Im Gegensatz zu anderen Städten in der Region bietet Wuppertal bezahlbare Wohnungen in attraktiven Lagen. Dennoch ist man als Pendler dank der hervorragenden Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die Autobahn schnell am Arbeitsplatz, selbst wenn dieser in Köln liegt. Viele Wohnungen bestechen mit einem Balkon und einem Blick in die grüne Umgebung. Um das Wohnen noch attraktiver zu gestalten, veranstalten Hausverwaltungen wie GCP Familienaktionen oder Mieterfeste, damit man sich gerade nach einem Umzug schneller einlebt und die neuen Nachbarn kennenlernt.

Bildung und Digitalisierung wird großgeschrieben

Vom Status als Universitätsstadt profitiert Wuppertal auf unterschiedliche Weise. Die zahlreichen Studenten aus unterschiedlichen Ländern geben der Stadt ein junges, modernes und offenes Flair. Besonders die technischen Fakultäten bilden Fachkräfte für die Zukunft aus und sorgen dafür, dass die Wirtschaft weiter wachsen kann.

Gerade im Bereich der Digitalisierung wird investiert, um so zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen, die Arbeitslosigkeit weiter zu senken und attraktiv als Standort zu bleiben. Mit Unternehmen wie der Barmenia Versicherung, Bayer AG, Vorwerk & Co.KG und anderen bekannten Namen ist Wuppertal auch interessant als Arbeitsplatz, nicht nur als Wohnort zum Pendeln in die nahen Metropolen.

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche

Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: