Aktuelle MeldungenKarriereVerschiedenes

Wirtschaftsverbände sehen geringen Spielraum für Lohnerhöhungen

Berlin. Wirtschaftsverbände sehen nur einen geringen Spielraum für Lohnerhöhungen im kommenden Jahr. Handwerkspräsident Otto Kentzler sagte der Nachrichtenagentur ddp, die Krise sei «noch längst nicht überwunden». Deshalb halte er es «für notwendig, dass auch die kommende Tarifrunde ganz im Zeichen der Beschäftigungssicherung stehen wird».

Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, sagte: «Die verantwortungsbewussten Abschlüsse der Vergangenheit haben mit zum Beschäftigungsaufbau der letzten Jahre beigetragen und helfen den Unternehmen jetzt in der Krise, an ihren Beschäftigten festzuhalten.» Dies «sollte auch für die Zukunft ein gutes Beispiel sein». Im Moment seien die Spielräume «angesichts der Krisenfolgen sicherlich gering».

Kentzler lobte, bisher hätten die deutschen Sozialpartner in der Krise «erneut ihr Verantwortungsbewusstsein für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und für die Beschäftigung unter Beweis gestellt». So sei die momentan erfreulich stabile Lage am Arbeitsmarkt «neben den Erleichterungen bei der Kurzarbeit auch auf zahllose tarifvertragliche und betriebliche Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung zurückzuführen». Einen wichtigen Beitrag leisteten dabei «zahlreiche maßvolle und flexible Tarifabschlüsse».

ddp/jsc/stu

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button