Verschiedenes

So steigern Eigentümer den Wert ihrer Immobilie

Ein Eigenheim ist für Eigentümer nicht nur ein persönlicher Lebensraum, sondern auch eine Wertanlage im Sinne von Betongold. Mit der Steigerung des Immobilienwerts können die Bewohner gleich mehrere Fliegen mit einer Klatsche schlagen: Sie verbessern ihre Lebensqualität, senken ihre Energiekosten und vergrößern ihr Eigentum.

Selbst wenn das Schicksal in diesen unruhigen Zeiten keine Notsituationen für sie bereithält, wie diese für Zeitgenossen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ab 1914 zum Normalfall gehörten, werden kommende Generationen von dieser Wertsteigerung der Immobilie profitieren. Wir zeigen die effizientesten Möglichkeiten für dieses Ziel.

Bedarfsermittlung durch Immobilienberatung

Wichtig ist für die Wertsteigerung von Immobilien ein tragfähiges Gesamtkonzept, das die einzelnen Maßnahmen in die richtige Richtung lenkt und Schwachstellen aufdeckt, die ein sofortiges Eingreifen erforderlich machen. Eine professionelle Immobilienberatung kann bei der Erstellung des Plans helfen, um abhängig von den konkreten Bedingungen der Liegenschaft das geeignete Maßnahmenpaket zu entwickeln. Unter diesem Link finden Sie mehr Informationen zu diesem Thema und anderen Aspekten rund um die Immobilie.

Energieeffiziente Maßnahmen werden subventioniert

Maßnahmen zur energetischen Sanierung der Immobilie werden vom Bund großzügig gefördert. Die 2021 angelaufene Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) hat die systematische Förderung für Eigentümer von Gebäuden durch das KfW auf eine gesetzliche Grundlage gestellt. Das BAFA und regionale Förderbanken können ebenfalls Zuschüsse für eine energieeffiziente Erneuerung von Gebäuden leisten.

Erneuerung von Heizungen

Werden alte Heizungen durch moderne Heizsysteme ersetzt, können beträchtliche Energiemengen eingespart werden. Als am umweltfreundlichsten gelten Wärmepumpen, bei denen die Energie durch regenerative Energiequellen wie Grundwasser, Luft und Wärme des Erdbodens bezogen werden. Ökologische Alternativen sind dazu das Heizen mit Solarthermie und Brennstoffzellen, wobei Pelletheizungen ebenfalls eine umweltfreundliche Alternative darstellen.

Fassadendämmung

Das Heizen ist der eine Teil der Medaille, die Fassadendämmung der andere. Bei der Fassadendämmung geht es darum, dass die Wärme im Haus bleibt, was den Heizbedarf entsprechend senkt. Zum Einsatz kommt spezielles Wärmedämmmaterial wie Mineralwolle, Polystyrol, Polyurethan und Holzfaserplatten.

Dieses wird nun an die Fassade angebracht, wobei kritische Bereiche wie Ecken, Kanten, Fenster- und Türaussparungen, der Sockel- und Dachbereich sowie Anschlüsse und Rohrdurchführungen besondere Beachtung verdienen. Um Wärmebrücken zu vermeiden und ein Eindringen von Kälte zu verhindern, werden Fenster und Türen isoliert und Einfachfenster mindestens durch Zweifachfenster ersetzt.

Der erste Eindruck ist entscheidend

Offensichtliche Mängel wie abbröckelnde Farbe, Risse am Putz und Verwitterungen können den subjektiven Gebäudewert von Betrachtern um mehr als die Hälfte senken. Damit das nicht passiert, sollten Fassaden und Wände regelmäßig gestrichen werden. Um das Haus wieder auf Vordermann zu bringen, lohnt es sich, Renovierungen und Reparaturen zu veranlassen und konsequent anzugehen. Der Garten sollte gut gepflegt werden, damit er zu einer repräsentativen Wohlfühloase wird, die das Grundstück sichtlich aufwertet. Der Eingangsbereich sollte sauber und gut aufgeräumt sein, denn hier werden Gäste empfangen.

Maßnahmen am Badezimmer

Im Badezimmer sind wertsteigernde Maßnahmen besonders effektiv. Luxuriöse Bäder mit vielen Funktionen machen aus dem Badezimmer eine Wellnessoase. Die Installation einer Fußbodenheizung, wie diese schon die römische Oberschicht besaß, sorgt für ein Maximum an Komfort und schafft ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. Der Einsatz hochwertiger Fliesen und glänzender Armaturen hebt den Eindruck vom Badezimmer enorm. Moderne und gut platzierte Leuchten können eine bezaubernde Atmosphäre schaffen, die zu jeder Tageszeit wirkt.

Maßnahmen zur Steigerung von Attraktivität

Der Immobilienwert wird ebenfalls gesteigert, wenn es am Haus sinnvolle Erweiterungen und Ergänzungen gibt. Ergänzungen können Garagen, Gartenpools, Whirlpools, Carports, Gartenhäuser, Wintergärten, Pavillons und Loggien sein. Erweiterungen beziehen sich meist auf den Wohnbereich. Hierzu gibt es ebenfalls eine Reihe bewährter Methoden, zu denen ein Vorbau, angehobener Dachstuhl, die Minimierung von Dachschrägen sowie Dachterrassen gehören.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"