Aktuelle MeldungenVerschiedenes

“We are a bank-based economy.”

In den Vereinigten Staaten von Amerika sind die Kurse der US-Bankaktien seit Anfang März 2009 um 251 Prozent gestiegen – nachdem sie von Ende 2006 bis Februar 2009 rund 79 ihres Kurswertes verloren hatten.

Seit Anfang 2012 ist nun auch im Euroraum deutlich zu erkennen, dass die Aktienkurse der Euro-Banken anziehen: Sie sind bis heute um etwa 98 Pro- zent gestiegen. Zuvor waren sie allerdings auch sehr drastisch, geradezu dramatisch gefallen: Von April 2007 bis Mai 2012 büßten sie sage und schreibe 84 Prozent ihrer Marktkapitalisierung ein.Screenshot 2014-04-11 at 04.23.25 nachm.

Investoren, die ab Frühjahr 2007 auf den Zusammenbruch des internationa- len Bankensektors gesetzt hatten, sahen sich bis März 2009 bestätigt. Wer jedoch an dieser Einschätzung festhielt, behielt nicht Recht. Zumindest nicht mit Blick auf die US-Bankaktien, auf deren Niedergang eine fulminante Kurserholung folgte. Mit Verspätung, aber immerhin, wurde im Mai 2012 dann auch die Kehrtwende bei den Euro-Bankenaktien erreicht.

Island

Die Geschehnisse in den Vereinigten Staaten von Amerika und dem Euro- raum verlaufen offensichtlich anders als das, was sich im Zuge der isländi- schen Finanzkrise in den Jahren 2008 bis 2011 zutrug.

Quelle: wordstatt GmbH

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"