Verschiedenes

Worauf ist bei einer Taxifahrt zu achten?

2022-02-09-Taxi-App
Bildquelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2021/11/04/06/15/woman-6767494_960_720.jpg

Das Taxi ist teuer, aber flexibel. Besonders zu später Stunde, wenn keine Busse mehr fahren, nach einer bierseligen Veranstaltung, mit schwerem Gepäck, in einer fremden Großstadt und wenn man es eilig hat, ist man froh über diese Option. Heute verfügt der Kunde dank fortschrittlicher Taxi-Apps über wesentlich mehr Optionen der Beeinflussung des Fahrerlebnisses. Wir stellen diese neuen Funktionen einer Taxi-App vor und bieten einen Rundblick über diese mit der Motorisierung beginnenden Dienstleistung, die in Deutschland eine Tradition seit 1893 hat.

Vor- und Nachteile beim Taxifahren

Das Taxifahren ist abgesehen vom Preis im Vergleich mit anderen öffentlichen Beförderungsmethoden in vielen Aspekten unschlagbar. Die Vor- und Nachteile beim Taxifahren im Detail:

Vorteile

  • Service rund um die Uhr
  • Taxi fährt bis zur Haustür
  • Beförderung von bis zu acht Personen
  • keine Parkplatzsuche
  • einfache Bestellung
  • kurze Wartezeiten

Nachteile

  • hoher Preis
  • Taxameter beginnt nicht bei Null
  • Aufpreise unter bestimmten Voraussetzungen

Die Rechte von Kunden

Damit eine sichere und komfortable Beförderung für die Öffentlichkeit möglich ist, gibt es für Taxifahrer einen Kanon an einheitlichen Regeln, an den sich jeder Taxifahrer unabhängig von seinem Arbeitgeber halten muss. So ist er verpflichtet, jede Fahrt anzunehmen, solange der Fahrgast nicht hochgradig alkoholisiert ist oder einen verwahrlosten Eindruck macht. Der Kunde darf zudem grundsätzlich so viel Gepäck mitnehmen wie in den Kofferraum passt und der Fahrer hat das Verstauen zu übernehmen.

Die Mitnahme von Haustieren ist grundsätzlich erlaubt, ebenso wie die Beförderung von Kinderwagen und Rollstuhl. Die Route muss die kürzestmögliche sein. Sollten triftige Gründe für die Wahl einer anderen Route vorliegen, muss der Fahrgast darüber informiert werden. Außerdem darf der Fahrgast entscheiden, ob das Radio läuft und was gehört wird, und er darf sogar darüber bestimmen, ob Fenster und Schiebedach geöffnet werden. Vergisst der Taxifahrer das Taxameter anzusetzen, darf er nur den Fahrpreis berechnen, der nach der nachträglichen Einstellung angegeben ist.

Was kostet eine Taxifahrt?

Die Taxitarife werden in jeder Stadt, jeder Gemeinde und jedem Landkreis festgelegt. Die Kosten eines Taxis in Karlsruhe wie auch in jeder anderen Kommune sind somit nach einer festen Bemessensgrundlage gestaltet. Aufpreise können darüber hinaus für die Nacht, den späten Abend und den Sonntag erhoben werden. An den Anfahrtskosten beteiligt sich der Kunde durch den Fixbetrag, von dem aus das Taxameter startet. Der Endpreis darf weder unter- noch überschritten werden. Ein Trinkgeld ist für die Dienstleistung aber erlaubt und auch erwünscht.

Taxikosten berechnen

Wer eine Taxi-App nutzt, kann sich den ungefähren Preis für die Route durch die Funktion einer Fahrpreisprognose vor der Fahrt berechnen lassen und sich so besser auf den Endpreis einstellen. Die Prognose dient der groben Orientierung. Abweichungen aufgrund der Verkehrslage und möglicher Veränderungen der Route sind im kleinen Rahmen aber möglich.

Taxi bestellen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Traditionell werden Taxis über die Taxizentrale bestellt. Ein solcher Anruf ist zwar auch heute noch Praxis. Dennoch ziehen viele Fahrgäste inzwischen die Buchung über eine Taxi-App auf ihrem Smartphone vor, die bequemer ist und mehr Funktionen bietet. Werden größere Gruppen befördert, kann die Fahrt in mehreren Einzeltaxis, aber auch mit einem Großraumtaxi absolviert werden, das acht Fahrgästen Platz bietet.

Die vielen Vorteile einer Taxi-App

Taxi-Apps bieten dem Nutzer eine Reihe von Vorteilen. So kann dieser Einfluss auf den Wagentyp des Taxis nehmen und sich beispielsweise für ein Großraum- oder Eco-Taxi entscheiden. Manche Anbieter lassen sogar die Wahl des Modells zu. Zudem kann der Kunde die Taxiunternehmen bewerten und sich bei der Order an die Bewertungen richten, um sicherzugehen, dass Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und Service stimmen. Kommt der Kunde mit einem Taxifahrer gut zurecht, darf er diesen sogar als Stammfahrer für spätere Fahrten auswählen.

Die Funktion einer Fahrtpreisprognose haben ausschließlich Nutzer von Taxi-Apps. Die Bezahlmöglichkeiten sind bei der Buchung über eine App vielfältiger und auch eine frühzeitige Buchung darf vorgenommen werden. Nach der Buchung lässt sich die ungefähre Ankunftszeit des georderten Taxis über eine Live-Verfolgung ermitteln.

Zeige mehr

Ein Kommentar

  1. Nicht vergessen, dass einige Taxi-Apps bereits schon Geld bei der Taxibestellung nehmen!
    Namentlich (FreeNow/ex-mytaxi). Dort wird für JEDE Bestellung eines Taxis vom App-Nutzer 1.-Euro verlangt.
    Was m.E. keinen echten Vorteil, sondern eher Nachteile bringt. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die meisten anderen Taxi-Apps (bei exakt gleicher Funktionalität!) weiterhin kein Geld für die Bestellung verlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"